Feeds abonnieren Profi-Support Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Los-ID 321291

BV Ostbahnhof: Korrosionsschutzarbeiten an den Stützenfüßen und der Nordfassade - BV Ostbahnhof: Korrosionsschutzarbeiten an den Stützenfüßen und der Nordfassade in Berlin, Ostbahnhof

Nummer intern: 20110124-10-21921 (191291)
Deutsche Bahn AG, Einkauf Bauliche Anlagen, Region Ost Caroline-Michaelis-Str. 5-11 10115 Berlin
Privater Auftraggeber
AG ist Deutsche Bahn
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
BV Ostbahnhof: Korrosionsschutzarbeiten an den Stützenfüßen und der Nordfassade
Land: DE: Deutschland
Ort: 10000 Berlin, Ostbahnhof
Vergabenummer: TEC-O-1-007/10/249415
Los-Nummer:
Vergabenummer: TEC-O-1-007/10/249415
Kurzbeschreibung/Los: BV Ostbahnhof: Korrosionsschutzarbeiten an den Stützenfüßen und der Nordfassade
Korrosionsschutzarbeiten an den Stützenfüßen, Einhausung der Arbeitsebene, Freistrahlen der Lager, Aufbringen Korrosionsschutz, Montage und Demontage Verglasung
Start: 16.03.2011 Ende: 30.11.2011

Angebotseröffnung am: 16.02.2011 um: 13:00   eTV  
Diesen Termin versenden
siehe Auftraggeber
Kosten Versand VU beim Auftraggeber (extern): 30,00 EUR
Die Vergabeunterlagen können auch über den Elektronischen Marktplatz (eMp) der Deutschen Bahn AG von dort registrierten Unternehmen abgerufen werden. Die Registrierung für den eMp ist über die Internetadresse unter e-com-bau.noncd.db.de.möglich. Die Vergabeunterlagen werden bei komplettem Download kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Anforderung der Verdingungsunterlagen: bis 10.02.2011 um: 12:00   eTV  
Diesen Termin versenden
Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:
Vergabestelle: Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur Region Ost, Caroline-Michaelis-Str. 5-11, D-10115 Berlin, z.Hd. Helmers, Thomas, Telefon: 030 297-55183, Telefax: 030 297-56801.
Überweisung:
Kto/IBAN: | BLZ: 0 | BIC:
Bank:
Sprache: deutsch
ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG:
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten: Vertragserfüllungbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme.
Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 v.H. der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
- Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist.

Vorstehende Erklärungen/Nachweise können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.1.4) benannten Präqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.
Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3)
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
- Erklärung über seinen Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit dieser Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen

Vorstehende Erklärungen/Nachweise können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.1.4) benannten Präqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.
Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3)
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
- Erklärung über die Zahl der bei ihm in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegebenenfalls gegliedert nach Berufgruppen

Vorstehende Erklärungen/Nachweise können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.1.4) benannten Präqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.
Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3)

ABSCHNITT IV: VERFAHREN

IV.1) VERFAHRENSART:
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN:
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
Bindefrist Ende: 15.03.2011   eTV  
Diesen Termin versenden
Sonstige Informationen: Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge werden ohne spätere Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb vergeben.Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.2.1 bis III.2.3 genannten Erklärungen/Nachweisen folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich: - Erklärung über die ihm für die Ausführung der zu vergebenden Leistungen zur Verfügung stehende technische Ausrüstung - Erklärung über das von ihm für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal mit Angabe ihrer beruflichen Qualifikation und Sprachkenntnisse Änderungsvorschläge/Nebenangebote sind ohne gleichzeitige Abgabe eines Hauptangebotes nicht zulässig. Die Vergabeunterlagen können auch über den Elektronischen Marktplatz (eMp) der Deutschen Bahn AG von dort registrierten Unternehmen abgerufen werden. Die Registrierung für den eMp ist über die Internetadresse unter https://e-com-bau.noncd.db.de möglich. Die Vergabeunterlagen werden bei komplettem Download kostenfrei zur Verfügung gestellt. Form der geforderten Erklärungen/Nachweise: Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert. Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Alle unter III.2.1 bis III.2.3 und VI.3 geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Der Auftraggeber behält sich die analoge Anwendung von SektVO §19 Absatz 3 auch für Teilnahmeanträge vor. VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN: VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76, 52123 Bonn Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76, 52123 Bonn VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen: Es gelten die Vorgaben gemäß §§ 107 Abs. 3 Nr. 4 und 101b Abs. 2 GWB

 

Bauportal, Bauausführung, Ausbau, Rohbau, Oberflächenschutzarbeiten, Gerüstarbeiten, Konservierungsarbeiten, Korrosionsschutz, Sand-, Wasser-, Kugelstrahlen