Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Leipzig, Altenburg, Eilenburg, Torgau für Bauüberwachung, Projektsteuerung

Ausschreibung Los-ID 1089293

Jetzt diese Unternehmen kontaktieren >>
Jetzt potentielle Bieter einsehen >>
Teilneubau Ferngasleitung FGL 90 DN 400, DP 25 von Klein Trebbow nach Neubrandenburg-Sponholz inklusive Nebenanlagen und 3 Anschlussleitungen.
Teilneubau Ferngasleitung FGL 90 DN 400, DP 25 von Klein Trebbow nach Neubrandenburg-Sponholz inklusive Nebenanlagen und 3 Anschlussleitungen.
Die Generalplanungsleistung umfasst die Grundleistungen gemäß HOAI in den Leistungsbildern:
— Objektplanung Ingenieurbauwerke gemäß § 43 i.V.m. Anlage 12, Lph. 1-9;
— Fachplanung Technische Ausrüstung in allen erforderlichen Anlagengruppen gemäß § 53 i.V.m. Anlage 15, Lph. 1-9;
— Landschaftsplanung Landschaftspflegerischer Begleitplan § 26 i. V. m. Anlage 7, Lph. 1-4;
sowie Besondere Leistungen und Beratungsleistungen:
— Beratungsleistungen gem. Anlage 1 Punkt 1.1 Umweltverträglichkeitsstudie (UVS), Lph. 1-4;
— Beratungsleistungen gem. Anlage 1 Punkt 1.3 Geotechnik, Teilleistungen a bis c;
— ausgewählte Besondere Leistungen in den o.g. Leistungsbildern entsprechend der Anlagen der HOAI;
— Projektkoordinationsleistungen sowie SiGe-Koordination;
— Bauüberwachungsleistungen gemäß Vorgaben der ONTRAS;
— Kathodischer Korrosionsschutz inkl. Hochspannungsbeeinflussungsgutachten;
— Koordinierungs- und Vergabeaufgaben;
— Umweltbaubegleitung (UBB);
— Ggf. Leistungen der Landschaftsplanung und/oder weiterer im Planverfahren erforderlicher Gutachten oder Sachverständigenprüfungen.
Die ONTRAS Gastransport GmbH plant den Teilneubau der Ferngasleitung FGL 90 DN 400, DP 25 von Klein Trebbow bis Neubrandenburg-Sponholz inklusive Nebenanlagen mit 3 Anschlussleitungen, in einer Länge von ca. 37 km sowie drei Anschlussleitungen in einer Länge von rund 4 km und somit 41 km Gesamtlänge.
Bei der Ferngasleitung handelt es sich um eine Leitung mit einer Nennweite von DN 400. Die FGL 90 ist ein Bindeglied des nordöstlichen Versorgungsringes der ONTRAS Gastransport GmbH. Sie wurde 1967 in Betrieb genommen und erstreckt sich von Klein Trebbow bis Neubrandenburg-Sponholz. Die Leitung, welche in der Nennweite DN 400, PN 25 verlegt ist, hat neben den 426 x 5, auch Rohrabmaße von 419 x 5 aufzuweisen. Die Ferngasleitung 90 hat insgesamt eine Länge von 40 053 m, wobei schon sämtliche Schiebergruppen u. a. 2004 erneuert wurden und daher nun ca. 37 km erneuert werden sollen. Bestimmte Rohrleitungsabschnitte, welche akute Minderdeckungen auswiesen bzw. keinen passiven Korrosionsschutz hatten, wurden schon ausgewechselt. Sie wurden für einen maximalen Betriebsdruck von 25 bar ausgelegt. Der Teilneubau erfolgt molchbar in der Dimension DN 400 und mit einem Auslegungsdruck von DP 25. Die Ferngasleitungen FGL 90 liegt im Zuständigkeitsbereich des Instandhaltungsbereiches Neustrelitz des Netzbereiches Nord von der ONTRAS Gastransport GmbH.
Die FGL 90 ist zusammen mit den 3 Anschlussleitungen auf einer Gesamtlänge von ca. 41 km jeweils in der vorhandenen Dimension auszuwechseln.
Die Auswechslung hat vom Grundsatz her im selben Rohrgraben, jedoch mindestens im bereits der dinglich gesicherten Schutzstreifen zu erfolgen.
Einzige Ausnahmen bilden u. a. Trassenänderungen:
— im Zuge der Herstellung rechtwinkliger Kreuzungen mit Verkehrswegen,
— aufgrund umzusetzender naturschutzrechtlicher Aspekte,
— infolge durchzuführender Leitungsänderungsmaßnahmen für Fremdvorhaben,
— zur Konfliktminderung bei annähernden Bebauungsgebieten,
— bei akuter Näherung der Altleitung zur B-Straße oder ähnlichem.
Für die Realisierung der Umstrukturierungsinvestition ist die Ferngasleitung FGL 90 außer Betrieb zu nehmen. Die vorhandenen Armaturengruppen sind nicht zu erneuern. Um die Versorgung der Anschlussnehmer zu gewährleisten, ist die Komplettauswechslung in einzelnen Leitungs- bzw. Bauabschnitten zu realisieren.
Im Leistungsumfang enthalten sind damit u. a. die Planungsleistungen für den Rohr- und Tiefbau, Fernmeldetechnik, IT-Anbindung, der Stationsbau für Steuertechnik, Elt- und Automatisierungstechnik sowie kathodischer Korrosionsschutz inkl. des Hochspannungsbeeinflussungsgutachtens.
Armaturengruppen sind in der Jahresscheibe 2004 neu errichtet worden, welche aber noch nach der Werksnorm der ONTRAS (VN Norm) geändert werden sollten. Für die neuen Molchschleusen sind allerdings neue Armaturengruppen nach VN 254-001 u. f. zu planen und zu errichten.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 30 000 000 EUR
04 - Leipzig, Altenburg, Eilenburg, Torgau
Privater Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Dienstleistung
DE: Deutschland

 

Bauportal, Bauplanung, Architekten, Fachingenieur, Bauüberwachung, Projektsteuerung, Garten- und Landschaftsplanung, Gebäudeplanung und Raumbildender Ausbau, Tragwerksplanung, Baustatik