Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Köln (linksrheinisch plus Deutz), Frechen, Brühl, Bergheim für umfassende Bauleistung Neubau

Ausschreibung Los-ID 1064385

Jetzt diese Unternehmen kontaktieren >>
Jetzt potentielle Bieter einsehen >>
LVR und Stadt Köln, Investorenwettbewerb Rechenzentrum
LVR und Stadt Köln, Investorenwettbewerb Rechenzentrum
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Der LVR und die Stadt Köln beabsichtigen die Errichtung eines zweiten gemeinsamen Rechenzentrum-Standortes in Köln.
Zu diesem Zweck suchen der LVR und die Stadt Köln einen privaten Investor, welcher die benötigten RZFlächen im Wege des Neubaus oder Umbaus, entweder als Exclusiv-Lösung oder als Mitnutzung eines vorhandenen oder geplanten Rechenzentrums auf eigenem Grundstück bereitstellt. Die Bereitstellung soll im Rahmen eines Mietverhältnisses erfolgen, wobei der LVR Hauptmieter und die Stadt Köln Untermieter sein soll.
Das Mietverhältnis soll auf 20 Jahre mit Verlängerungsoption geschlossen werden. Vorgesehener Zeitpunkt für die Aufnahme des Betriebes bzw. den Beginn des Mietverhältnisses ist Anfang 2017.
Der zu vergebende Auftrag umfasst neben den nach Maßgabe der Anforderungen des AG zu erbringenden Bauleistungen (einschl. erforderlicher Planungs- und Finanzierungsleistungen) auch die vollständigen Leistungen für den Betrieb des Gebäudes. Dazu zählen insbesondere die Wartung, die bauliche Unterhaltung,
die Steuerung der kompletten TGA (technische Gebäudeausrüstung), die für die Sicherstellung der technischen Infrastruktur eines Rechenzentrums (Stromversorgung, Klimatisierung, Sicherheitstechnik, Racksysteme und deren passive Vernetzung) notwendig ist. Die sachgerechte Umsetzung durch den AN wird über eine SLA mit dem AG vereinbart und laufend verifiziert.
Die gesamt aktive IT-Technik (Server, Speicher, Switche) wird vom AG gestellt und betrieben.
Das Rechenzentrum hat gängigen Standards zu genügen, insbesondere
— Rechenzentrumsnorm EN 50600 in der Verfügbarkeitsklasse 3,
— Kriterienkatalog des TÜV-IT, Trusted Site Infrastructure, Level 3,
— Kriterienkatalog des TÜV Rheinland für energieeffiziente Rechenzentren.
Weiterhin sind folgende Anforderungen an den Standort des Rechenzentrums zu beachten:
— Der neue RZ-Standort wird über einen bestehenden Glasfaserring der Stadt Köln mit dem gemeinsam genutzten Rechenzentrum in Köln-Chroweiler verbunden.
— Der städtische Glasfaserring verläuft sowohl links- als auch rechtsrheinisch. Der neue RZ-Standort sollte aufgrund von Signallaufzeitrestriktionen für die RZ-RZ-Kopplung so in den Ring integriert werden, dass die Glasfaserlängen der links- bzw. rechtsrheinischen Teilstücke höchstens um 20 % differieren und jedes Teilstück zwischen den Standorten für sich auf maximal 25 km beschränkt ist.
— Der Abstand des neuen RZ-Standortes zum bestehenden gemeinsamen Rechenzentrum in Köln-Chorweiler muss mindestens ca. 10 km (Vermeidung gemeinsamer Risiken) betragen.
— Die Bauleistungen für die Anbindung des neuen RZ-Standortes an den Glasfaserring werden durch die Stadt Köln erbracht bzw. getrennt vergeben und führen zu erheblichen Kosten, deren Höhe in Abhängigkeit zur Entfernung des neuen RZ-Standortes vom städtischen Glasfaserring steht. Die Auswahl des wirtschaftlichsten Investoren-Angebotes erfolgt unter Einbeziehung der für den Ansschluss geschätzten Kosten.
Die gemeinsame Nutzung des neuen Rechenzentrums durch den LVR und die Stadt Köln bezieht sich auf deren gemeinsame organisatorische und technische Standards im IT-Betrieb. Aus sicherheitstechnischen Gründen sind die RZ-Nutzflächen getrennt. Dagegen wird erwartet, dass eine einheitliche TGA für beide Teilbereiche zu Synergieeffekten führt.
Die Gesamtleistungsaufnahme für die IT-Infrastruktur für beide Nutzer liegt bei ca. 200 KW, die sich auf ca. 100 Racks für den LVR und 50 Racks für die Stadt Köln verteilt. Die Leistungsaufnahme kann im Mietzeitraum variieren.
Neben den eigentlichen Sereverräumen werden noch Netzwerk-, Datensicherungs- und Providerräume sowie Lagerflächen benötigt. Der Gesamtflächenbedarf beläuft sich auf ca. 800 m².
- Rechenzentren
- Neubauobjekt
50 - Köln (linksrheinisch plus Deutz), Frechen, Brühl, Bergheim
Öffentlicher Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

Bauportal, Bauausführung, Baudienstleistung, GU Generalunternehmerleistungen, INVESTORENWETTBEWERBE, Komplettleistungen - Bauvorhaben Hochbau, Komplettleistungen - Ingenieurbau, Tunnelbau, umfassende Bauleistung Neubau, umfassende Bauleistung TGA