Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

 

 

Leistungsbeschreibung herunterladen

Lüftungstechnik, Lüftungsanlagen in der Region Villingen-Schwenningen, Konstanz, Tuttlingen, Rottweil

potentielle Bieter für


kontaktieren

Leistungsbeschreibung herunterladen >>

 

Für die Einsicht der GAEB-Dateien benötigen Sie spezifische Software. Sollten Sie diese nicht haben, können Sie hier eine kostenlose Demo-Version herunterladen und damit GAEB-Dateien öffnen und einsehen.

Der Download ist Premium-Kunden möglich!

 

Diese Leistungsbeschreibung dient der Vorinformation für die Einzelpositionen.
Zur Teilnahme am Wettbewerb registrieren Sie sich bitte als Bieter und fordern die kompletten Vergabeunterlagen beim Auftraggeber an.
 

 

 

Einzelpositionen zum Projekt "78628 Rottweil Techn. Ausrüstung HLS – Neubau Kindergarten Spitalhöhe, Rottweil".

die Positionen als PDF speichern >>>
Technische Ausrüstung HLS (§ 55 HOAI) Seite 1
VERGABE VON DIENSTLEISTUNGEN GEM. VERGABEVERORDNUNG (VGV) TECHNISCHE AUSRÜSTUNG HLS (§ 55 HOAI) A BESCHREIBUNG DER VERGABE
Projekt:
Neubau Kindergarten Spitalhöhe in Rottweil
Auftraggeber:
Stadt Rottweil, vertreten durch Oberbürgermeister Ralf Broß
Leistungsbild:
Technische Ausrüstung HLS (§ 55 HOAI), Anlagengruppen 1/2/3 (§ 53 HOAI). Leistungsphase 1-9, die Übertragung der Planungsleistungen erfolgt stufenweise zunächst bis LP 3.
Baubeschreibung:
Die Stadt Rottweil beabsichtigt den Neubau eines viergruppigen Kindergartens im Neubaugebiet „Spitalhöhe“.
Das Baugrundstück liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplans „Spitalhöhe“ in einem Allgemeinen Wohngebiet, es hat eine Fläche von ca. 900 m² mit einem Baufenster von ca. 450 m². Ein südlich angrenzendes Grundstück von ca. 850 m² steht für das Frei-gelände des Kindergartens zur Verfügung, im Bebauungsplan ist es als private Grün-fläche ausgewiesen.
Das Baugrundstück ist leicht nach Süden geneigt mit einem Höhenunterschied von ca. 1 m im Bereich des geplanten Gebäudes.
Die Betriebsträgerschaft des Kindergartens wird voraussichtlich durch die katholische Kirche übernommen.
An Betreuungsformen sind für unter 3-jährige zwei Krippengruppen à 10 Plätze vor-gesehen, für 3 - 6-jährige eine Regelgruppe mit 28 Plätzen und eine VÖ-Gruppe (Verlängerte Öffnungszeit) mit 25 Plätzen. Spätere Änderungen der Betreuungsformen sind möglich.
Das Gebäude hat eine Nutzfläche von ca. 780 m² und einen Bruttorauminhalt von etwa 3.250 m³, daraus ergibt sich eine Zweigeschossigkeit. Das Obergeschoss wird über eine offene Treppe und einen Aufzug erreicht. Ferner gibt es zwei außenliegende Fluchttreppen.
Die Krippengruppen sowie die Verwaltungs- und Personalräume sind im EG vorgesehen, im OG befinden sich die Ü3-Gruppen, weitere Betreuungsräume und Nebenräume. Sanitärbereiche sind in beiden Geschossen vorgesehen.
Die Beheizung ist über ein Nahwärmenetz der ENRW Energieversorgung Rottweil GmbH & Co. KG vorgesehen, eine entsprechende Heizzentrale ist auf dem nördlich des Kinder-gartens auf der anderen Straßenseite gelegenen Grundstück geplant. Weitere haus-technische Details wie Art und Umfang der Lüftung, Nutzung von Solarenergie sind im Planungsprozess noch abzustimmen.
Technische Ausrüstung HLS (§ 55 HOAI) Seite 2
Kenndaten:
Vorgesehener Zeitplan:
Baubeginn:
September 2019
Fertigstellung Gebäude:
Oktober 2020
Fertigstellung Freianlagen / Betriebsbeginn:
Januar/Februar 2021
Kostenschätzung brutto:
Kostengruppe 300:
1.628.750 ¤
Kostengruppe 400:
357.500 ¤
(ohne Aufzug und PV-Anlage)
Termine:
Absendung der Bekanntmachung:
10.01.2019
Erteilung zusätzlicher Auskünfte:
bis 11.02.2019
Eingang der Teilnahmeanträge:
bis 13.02.2019 – 16:00 Uhr
Auswahlverfahren voraussichtlich:
KW 7 / 2019
Verhandlungsverfahren voraussichtlich:
KW 8-9 / 2019
Zuschlagsfrist
15.03.2019
Hinweise:
EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO): Die Vergabesteuerung gewährt definierten, verantwortlichen Personen Zugriff auf die in der Datenschutzordnung vorgesehene Verarbeitung personenbezogenen Daten. Diese Daten sind den Verantwortlichen nur in dem für ihre Arbeit notwendigen Umfang zugänglich. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisa-torische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. Sie sind sicher und verschlüsselt gespeichert bzw. verschlossen gelagert und lediglich von befugten Personen einzusehen. Es werden keinerlei Daten an Dritte weitergegeben, sofern dies nicht für die Abwicklung des Verfahrens notwendig ist.
Gleichbehandlung: Die Formulierungen des Textes berücksichtigen, in Anlehnung an das Merkblatt M 19 des Bundesverwaltungsamtes, die sprachliche Gleichbehandlung von Frauen und Männern. Dem dort formulierten Grundsatz folgend, dass eine sprach-liche Gleichbehandlung nicht zu Lasten der Verständlichkeit und Lesbarkeit von Texten gehen darf, ist, wenn notwendig, die Form des generischen Maskulins (maskuline Personenbezeichnung, die weibliche und männliche Personen in der Bedeutung vereinen) geschlechtsneutral verwendet.
Technische Ausrüstung HLS (§ 55 HOAI) Seite 3
BESCHREIBUNG DES VERGABEVORHABENS
Bezeichnung des Auftrags
Der Auftraggeber führt für die Vergabe von Leistungen der Technischen Ausrüstung HLS (§ 55 HOAI), Anlagengruppen 1/2/3 (§ 53 HOAI), Leistungsphase 1 - 9 (die Übertragung der Planungsleistungen erfolgt stufenweise zunächst bis LP 3) ein Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb (§ 17 VgV) durch.
Phase 1:
Auswahlphase (Teilnahmewettbewerb)
Das Auswahlgremium wählt aus allen qualifizierten Bewerbern, die den Auswahlkriterien genügen, max. 3 Bewerber für die Phase 2 (Verhandlungsphase) aus.
Vorgesehene Auswahlkriterien
Wichtung
%
Bewertung
von - bis
Punkte
max.
1. Rechtslage/Ausschlusskriterien
1.1. Eigenerklärung zu Ziff. 1.1. der Bewerbung
1.2. Eigenerklärung zu Ziff. 1.2. der Bewerbung
1.3. Eigenerklärung zu Ziff. 1.3. der Bewerbung
1.4. Nachweis der Berufsbezeichnung
1.5. Nachweis der Berufshaftpflicht
2. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
2.1. Durchschnittlicher Jahresumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren
5
0 - 5
25
3. Technische und berufliche Eignung
3.1. Durchschnittliche Anzahl qualifizierter Mitarbeiter
5
0 - 5
25
3.2. Referenzprojekte (nicht älter als 5 Jahre)
3.2.1. Darstellung realisierter Projekte zum Thema „Bauten für Kinder“
20
0 - 5
100
3.2.2. Darstellung realisierter Projekte für öffentliche Auftraggeber
20
0 - 5
100
3.2.3. Darstellung realisierter Projekte mit innovativen Aspekten
20
0 - 5
100
3.3. Referenzschreiben (nicht älter als 5 Jahre)
3.3.1. Referenzschreiben 1
3.3.2. Referenzschreiben 2
15
15
0 - 5
0 - 5
75
75
Maximale Punktzahl
500
Technische Ausrüstung HLS (§ 55 HOAI) Seite 4
Die Bewerber mit den meisten Punkten qualifizieren sich für die Verhandlungsphase. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los. Die Auslosung erfolgt unter der Aufsicht einer vom Projekt unabhängigen Person. Insgesamt werden 3 Bewerber zu Verhandlungen eingeladen (einschl. ggf. gesetzter Bewerber).
Zur Gewährung von Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit wird das Auswahlverfahren dokumentiert.
Es wird dringend empfohlen die Bewerbungsunterlagen (B Bewerbung), aus dem Verfahren zu verwenden. Freie Bewerbungen werden dennoch berücksichtigt.
Die Anzahl der Bewerbungsunterlagen ist nicht beschränkt. Mehrfachnennungen sind möglich.
Aber: Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt.
Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.
Bei Bewerbungen als ARGE/Bietergemeinschaft sind die Nachweise pro ARGE/Bieter-gemeinschaft zu erbringen.
Den Bewerbern, die sich für die 2. Phase qualifiziert haben, werden die oben genannten Vergabekriterien ausführlich erläutert. Alle übrigen Bewerber erhalten auf schriftliche Nachfrage die von Ihnen erreichte Punktzahl sowie die Punktzahl, bis zu welcher Bewerber für die Phase 2 zugelassen wurden.
Mitglieder Auswahlgremium:
Erik Fiss Stadt Rottweil - Abteilung Hochbau
Christian Frisch Stadt Rottweil - Rechnungsprüfungsamt
Waltraud Engeser Stadt Rottweil - Abteilung Hochbau
Björn Claussen Stadt Rottweil - Abteilung Hochbau
Technische Ausrüstung HLS (§ 55 HOAI) Seite 5
Phase 2:
Verhandlungsphase
Nach VgV wird der Auftraggeber bei der Entscheidung über die Auftragserteilung Kriterien heranziehen, welche die erwartete fachliche Leistung bewerten:
Vorgesehene Auswahlkriterien
Wichtung
%
Bewertung
von - bis
Punkte
max.
1. Angebotsunterlagen
1.1. Methoden zur Terminverfolgung und -sicherung
1.2. Methoden zur Kostenverfolgung und -sicherung
1.3. Methoden hinsichtlich Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Folgekosten
1.4. Methoden der Projektabwicklung
1.5. Eigenes ökologisches Handeln bei der Projektabwicklung
1.6. Leistungszeitpunkt
1.7. Angemessenheit des Honorars
10
10
10
5
5
5
5
0 - 5
0 - 5
0 - 5
0 - 5
0 - 5
0 - 5
0 - 5
50
50
50
25
25
25
25
2. Aus dem Bietergespräch gewonnene Eindrücke
2.1. Persönlichkeit des Projektleiters
2.2. Persönlichkeit des stellvertretenden Projektleiters
2.3. Gesamteindruck der Präsentation
20
20
10
0 - 5
0 - 5
0 - 5
100
100
50
Maximale Punktzahl
500
Der bestgeeignet erscheinende Bieter ist derjenige, der bei diesem Bewertungsverfahren insgesamt die höchste Punktzahl erreicht. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los.
INHALTSVERZEICHNIS
A Beschreibung der Vergabe
B Bewerbungsbogen
C Bewertung Phase 1 (Auswahlphase)
D Bewertung Phase 2 (Verhandlungsphase)
Anlage: Pläne (Vorentwurf)

Suchen Sie jetzt nach Ihren Leistungen, Produkten und Dienstleistungen in allen Projekten.

 

Teilleistung:
<= hier Ihre Teilleistung eintragen