Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt in Planung   exante Veröffentlichung

JGS GNK 2 Planung Sanierung von Jauche-, Gülle- und Silagesickersaftanlagen m Wasserschutzgebiet Schönenfelderhof in 90429 Nürnberg
exante-ID 126290

Diese interessierten Unternehmen kontaktieren >>
potentielle Bieter für


kontaktieren

Dienstleistung

90429 Nürnberg, DE: Deutschland

Wasserversorgung Fränkischer Wirtschaftsraum (WFW) befinden
sich drei Bauernhöfe innerhalb der engeren Schutzzone. Die Höfe sind ca. 200 m voneinander entfernt. Eine grundwasserhygienische
Sanierung / Erneuerung der höfischen JGS-Anlagen fand in den Jahren 1975/76 statt. Im Jahr 2021 fand eine Dichtheitsprüfung der
Anlagen durch einen Fachbetrieb statt. Hierbei wurden die Jauche- bzw. Güllegruben, Güllekanäle und -leitungen von den Stallungen
zur Grube auf Dichtheit geprüft, ebenso die dazwischen befindlichen Schächte. Die Mistlagerstätten und das Fahrsilo wurden einer
optischen Prüfung auf Dichtheit unterzogen.
Die durchgeführten Dichtheitsprüfungen wurden von einem Sachverständigen nach §53 AwSV begleitet, welcher vom Zweckverband
bestellt wurde. Im nächsten Schritt sollen die Anlagen basierend auf den Ergebnissen der Dichtheitsprüfung und der Einschätzung
des Sachverständigen saniert bzw. in einen ordnungsgemäßen Zustand gebracht werden (4 Jauche- bzw. Güllegruben und ein
Fahrsilo}. Für die erforderlichen Planungsleistungen ist die Zusammenarbeit mit einem Ingenieurbüro vorgesehen. Das Leistungsbild
erstreckt sich von Variantenvergleichen der Sanierung über Planung und Abstimmungen mit Auftraggeber, Sachverständigen und
Landwirten bis zu den notwendigen Baubegleitungsleistungen.
Sanierungsvorschläge der fachkundigen prüfenden Firma sind zu bewerten und um Vorschläge zu ergänzen, welche Möglichkeiten
der Sanierung darüber hinaus bestehen. Ziel ist dabei eine wirtschaftlich optimierte Planung im Hinblick auf Investition und Betrieb.
Die Sanierungsarbeiten sind in die betrieblichen Abläufe zu integrieren und mit den betroffenen Landwirten abzustimmen. Es ist zu
berücksichtigen, dass der landwirtschaftliche Betrieb der Höfe ggf. nur kurze Zeitfenster zur Durchführung ermöglicht. Ebenfalls
können die baulichen Gegebenheiten (fehlende Absperrmöglichkeiten) eine temporäre Umsiedelung des Tierbestands erfordern. Der
Austausch mit den Landwirten ist daher ein erheblicher Bestandteil der Planungsleistungen. Weiterhin ist für die Maßnahme eine
Ausnahmegenehmigung von der geltenden Wasserschutzgebietsverordnung einzuholen.
Dieser Auftrag umfasst die Planungsleistungen nach HOAI, Ingenieurbauwerke, Leistungsphasen 1 bis 9 und Besondere Leistungen.
Eignungsvoraussetzungen:
- Erfahrungen mit der Planung vergleichbarer Projekte
- Kenntnisse der relevanten technischen Regeln nach §15 AwSV für Bau und Betrieb von Anlagen, insbesondere: TRwS 779 und 792
- Kenntnisse über die relevanten Vorschriften des Wasserrechts und der AwSV

Jetzt anmelden und testen >>>

 

25.11.2022 um: 12:42

Bauportal, Bauplanung, Architekten, Städtebau- und Stadtgestaltung, Stadt-und Dorfereneuerung, Sanierungsbetreuung, Sanierungsträgerschaft