Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt in Planung   exante Veröffentlichung

261/21: TUB Bocholt Freilufthalle: Planungsleistungen in 46395 Bocholt
exante-ID 98874

Diese interessierten Unternehmen kontaktieren >>
potentielle Bieter für


kontaktieren

Dienstleistung

46395 Bocholt, DE: Deutschland

Die Stadt Bocholt schreibt im Namen und Auftrag des TUB Bocholt e.V., vertreten durch den geschäftsführenden Vorstand,
Lowicker Str. 19c, 46395 Bocholt die Architektenleistungen nach den Bestimmungen der HOAI 2021 aus:
Der Mehrsparten-Sportverein TuB Bocholt nutzt ein städtisches Sportgelände im dicht besiedelten Bocholter Westen in ca.
1,5 Kilometer Entfernung vom Stadtzentrum. Das Sportgelände verfügt über verschiedene Sportflächen, Sportanlagen und
Einrichtungen für den Vereins-, Schul-, und Hobbysport.
Der alte Tennenplatz inmitten des aus mehreren Richtungen über öffentliche Wege frei zugänglichen Sportgeländes ist in einem
schlechten Zustand und wird aufgrund der gestiegenen qualitativen Anforderungen der SportlerInnen aktuell kaum genutzt. Aus
diesem Grund soll die Fläche aufgewertet werden. Geplant ist eine Überdachung eines Teils der Fläche. Entstehen soll so eine
multifunktionale, zweigeteilte Freilufthalle.
In einem Hallenteil soll ein Multifunktionsspielfeld mit gummigranulatfreiem Kunstrasenbelag sowohl zur Vereinsnutzung als auch
- zu bestimmten Zeiten - zur Nutzung durch nicht vereinsgebundene Nutzer - z. B. Kitas, Schulen und Kinder-/Jugendgruppen
- entstehen. Tendenziell sollen mit dieser attraktiven Bewegungsfläche vornehmlich ältere Kinder, Jugendliche und junge
Erwachsene - sowohl des Vereins, aus dem Sozialraum und aus dem ganzen Stadtgebiet angesprochen werden.
Im anderen, auch baulich abgetrennten Hallenteil soll eine öffentlich nutzbare Spiel- und Bewegungsfläche nach den geltenden
Spielgeräte-/ Spielplatznormen geschaffen werden, an die sich an der Gebäudewestseite eine ungedeckte Spielplatzfläche
anschließt. Sowohl die überdachte als auch die sich anschließende nicht-überdachte Spielfläche ist für Jedermann nutzbar. Die
Spielgeräteausstattung richtet sich insbesondere an Kinder im Kita- und Grundschulalter. Die Planung greift somit auch die seit
längerem vorhandene Nachfrage nach attraktiven, witterungsgeschützten öffentlichen Spielplätzen bzw. Spielgelegenheiten
auf. Entsprechende Wünsche wurden/werden regelmäßig im Rahmen von Befragungen bei sog. "Kinderkonferenzen" direkt von
Kindern und über die städtischen Kommunikationskanäle auch von Eltern vermehrt an die Stadt Bocholt herangetragen.
Die Freilufthalle, wie auch die Zuwegungen und Nebenflächen werden barrierefrei ausgeführt und nutzbar sein. Auch die
Bodenbelags- und Spielgeräteauswahl erfolgt unter dem Inklusionsgesichtspunkt. Die Maßnahme leistet somit einen wichtigen
Beitrag zu dem in Bocholt politisch beschlossenen Ziel, die städtischen Spielplatzflächen im Hinblick auf die Nutzbarkeit für
behinderte Kinder zu optimieren.
Das Dach des Gebäudes wird mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Die benötigte Energie für den Betrieb des Gebäudes
kann vollständig hieraus gedeckt werden. Das Vorhaben soll auch insoweit beispielgebend für eine umweltbewusste, nachhaltige
Attraktivierung und Neukonzeptionierung zentraler städtischer Sport- und Bewegungsräume sein.
Das Projekt umfasst den Neubau einer Outdoorhalle mit Sanitär- und Umkleidebereich sowie die Gestaltung des Außenbereichs.
Für dieses Projekt sind bereits Fördermittel in Höhe von 1.457.000,00 EUR gemäß dem Zuwendungsbescheid Nr. 06/54/20
bewilligt worden.
Um die festgelegten Qualitäts-, Zeit- und Budgetziele für dieses Projekt zu erreichen, wird eine Ingenieur- bzw. Architektenleistung
(inkl. Baustatik) für das Bauvorhaben benötigt.
Die Planung, Durchführung, Kontroll- und Nachbearbeitung/Abrechnung dieses Projekts muss dabei durch das zu findende
Ingenieur- oder Architektenbüro in Zusammenarbeit mit der Stadt Bocholt/mit dem TuB Bocholt sowie mit einer wissenschaftlichen
Seite 1/3
Generierungsdatum: 16.09.2021 10:37:10 Uhr © 2017 – 2021 cosinex GmbH
261/21: TUB Bocholt Freilufthalle: Planungsleistungen
VO: UVgO Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)
Fachkraft auf Basis der vorliegenden Entwurfspläne des bisher involvierten Ingenieurbüros (Kempkes & Storm Architekten GmbH,
Up de Dohre 13, 46399 Bocholt) erfolgen.
Aufgabengebiete der Ingenieur- bzw. Architektenleistung sind:
- Planungsleistungen der Leistungsphasen 1 bis 9 der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI Stand 2021)
- Koordination der beteiligten Fachplaner für die Gesamtplanungsleistungen (Erstellung und Überwachung des Meilenstein- und
Ressourcenplanes, Rechnungsprüfung und Weitergabe zur Rechnungsbegleichung)
- Planung und Durchführung von Bau- und Projektbesprechungen in Zusammenarbeit mit der Stadt Bocholt und dem TuB Bocholt
e.V. (Leitung der Baubesprechung)
Des Weiteren sind während der gesamten Projektlaufzeit sämtliche Bestimmungen und Pflichten der verschiedenen
Fördergeldgeber zu berücksichtigen, um die notwendigen Förderkriterien einzuhalten bzw. Förderziele zu erreichen.
Grundlage für die Angebotserstellung ist die Kostenschätzung der Planungsgemeinschaft Kempkes und Habbig GmbH
jetzt Kempkes & Storm Architekten GmbH. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1.457.168,23 Euro (inkl. Ingenieur- bzw.
Architektenleistungen).
Kennwerte zum Projekt
Outdoorhalle:
Bruttorauminhalt (BRI) - Entwurf mit Dachüberständen ca. = 8.431,25 m3
Netto-Raumfläche (NRF) - Entwurf mit Dachüberständen ca. = 1.194,92 m2
KG nach DIN 276 Outdoorhalle
KG 300 Bauwerk: 883.073,80 EUR
KG 400 87.719,98 EUR
KG 500 256.548,85 EUR
KG 700 117.409,22 EUR
WC Gebäude:
Bruttorauminhalt (BRI) - Entwurf ca. = 184,00 m3
Netto-Raumfläche (NRF) - Entwurf ca. = 32,00 m2
KG nach DIN 276 WC Gebäude
KG 300 66.240,00 EUR
KG 400 28.800,00 EUR
KG 700 17.376,38 EUR
Bewerbung zur Teilnahme an diesem Verfahren bitte bis zum 22.09.2021 um 10.00 Uhr (Eingang hier) per E-Mail
(rechtsreferat@bocholt.de)
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Erklärungen und Nachweis bei:
- Nachweis über die Mitgliedschaft der Architektenkammer
- Indikatives Angebot über die Architekturleistungen nach Abschnitt 1 der Objektplanung für die Leistungsphasen 1 bis 9 HOAI 2021
- Referenzen über vergleichbare Objekte
- Erklärungen zu den bestehenden Kenntnissen des öffentlichen Vergaberechts
- Kurze Darstellung des Unternehmens
- bei inhabergeführten Unternehmen den vollständigen Namen, ggf. den abweichenden Geburtsnamen, Geburtstag und -ort und

- Kulturbauten, Unterhaltungseinrichtungen
- Stadthallen , Kongresszentren

Jetzt anmelden und testen >>>

 

16.09.2021 um: 17:59

Bauportal, Bauplanung, Architekten, Gebäudeplanung und Raumbildender Ausbau