Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Kegel   Projekt: Herstellung und Lieferung von Spielgeräten in Olfen

Spielplatzgeräte in Region Hamm, Unna, Soest, Arnsberg

Details zum Projekt Herstellung und Lieferung von Spielgeräten in 59399 Olfen

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
Jetzt andere Ausschreibungen
dieses Auftraggebers sehen
Jetzt Leistungsbeschreibung einsehen >>

Achtung Baustelle

Spiel­platz im Worth - Her­stel­lung und Lie­fe­rung von Spiel­ge­rä­ten

59399 Olfen

Herstellung und Lieferung von Spielgeräten -

Umfang der Leistung:
Der kleine Spielplatz "Im Worth", ca. 270 m², liegt in einem verkehrsberuhigten Bereich am Ende einer
Sackgasse in einem in den 1980er Jahren entstandenen Wohngebiet. Um diesen Spielplatz insbesondere
für Kinder im Alter von ca. 3-6 Jahre wieder attraktiv zu gestalten, sollen dort entsprechende neue
Spielgeräte aufgestellt werden.
Hierbei handelt es sich um eine geförderte Maßnahme im Rahmen der "Gemeinschaftsaufgabe
Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)" und der LAG Region Hohe Mark - Leben
im Naturpark e.V. mit finanzieller Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-
Westfalen. Aufgrund dieser Förderung, ist die Lieferung der Spielgeräte spätestens in der KW 7 2020
zwingend erforderlich.
Die Spielgeräte müssen hinsichtlich Funktion und Konstruktion den Vorgaben der europäischen
Spielplatzgerätenorm DIN EN 1176, neueste Fassung, entsprechen und geprüft sein. Die gelieferten
Bausätze der Spielgeräte müssen nach dem Aufbau entsprechend abnahmefähig sein.
Für jedes Spielgerät sind ausführliche Montage- und Fundamentpläne sowie Wartungshinweise,
Prüfprotokolle und Protokollvorlagen der regelmäßigen Kontrollen in Papier- und digitaler Form zu liefern.
Bei Nadelholz (Douglasie) sind ausschließlich kerngetrennte, herzfreie Hölzer der Resistenzklasse III, nach
DIN 4074, Güteklasse I/II, geschliffen, lasiert, zu verwenden. Die Rundhölzer müssen zylindrisch gefräst
sein.
Sichtbare Holzenden sind mit Kopfholzkappen aus verzinktem und pulverbeschichtetem Stahl gegen das
Eindringen von Wasser zu schützen.
Bei Robinie sind Hölzer der Resistenzklasse I, splintfrei, geschält, geschliffen, lasiert, zu verwenden.
Sämtliche Bohrungen sind versenkt auszuführen und die Versenkungen mit Abdeckkappen o.ä. zu sichern.
Die Verbindungen müssen flächenbündig und vor Vandalismus sicher ausgeführt sein.
Alle in das Erdreich einzubauenden schrägen und vertikalen Standholzpfosten bzw. Stützhölzer sind zum
konstruktiven Holzschutz mit einheitlichen Pfostenschuhen zu versehen.
Verwendete Holzschutzmittel sind chromfrei und umweltfreundlich zu gestalten. Farben und Lacke müssen
die Bestimmungen zur Verwendung für Kinderspielgeräte erfüllen und UV-beständig sein.
Sämtliche Metallteile (Schrauben, Beschläge, Standposten, Pfostenschuhe etc.) sind entweder in
feuerverzinktem Stahl oder Edelstahl auszuführen.
Die Schweißarbeiten und Bohrungen sind für einen optimalen Korrosionsschutz vor dem verzinken
durchzuführen.
Die Schweißnähte an den Metallteilen sind glatt, sauber und materialeben auszubilden.
Das verwendete HPL-Material hat farbig beschichtet bzw. hochwertig lackiert zu sein. Es handelt sich
dabei um Hochdrucklaminat bestehend aus mehreren Schichten eines Zellulosematerials mit
hitzegehärteten Harzen imprägniert und in Hochdruckverfahren miteinander verbunden sowie UVbeständig.
Alle Seile und Netze sind aus Herkules-Tauwerk mit Stahleinlage vandalismussicher anzufertigen.
Der AN ist für die ausreichende Dimensionierung und Standfestigkeit aller Konstruktionen verantwortlich.

Jetzt aktuelle Projekte finden für >>
* Öffentlicher Bau

Jetzt aktuelle Projekte finden für >>
* Spielplätze

Jetzt aktuelle Projekte finden für >>
* Objekteigenschaft

Jetzt aktuelle Projekte finden für >>
* Sanierungobjekt

zukünftige Auftraggeber finden für

 

Bauportal, Bauausführung, VOL Lieferleistungen, GaLaBau Garten- und Landschaftsbauarbeiten, Spielplatzgeräte