Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Vergabe   Auftragsvergabe vom 14.07.2021 89264 Weißenhorn, Heimatmuseum, Oberes Tor und Altes Rathaus, gelegen am südöstlichen Rand der Altstadt Sanierung und Neukonzeption des Museumsensembles Weißenhorn Fachplanung Technische Ausrüstung HLS

AV-ID 235254

Ausführungsort: 89264 Weißenhorn, Heimatmuseum, Oberes Tor und Altes Rathaus, gelegen am südöstlichen Rand der Altstadt

Ergebnisse

220 474.00 EUR
5

 

Öffentlicher Auftraggeber

89264 Weißenhorn, Heimatmuseum, Oberes Tor und Altes Rathaus, gelegen am südöstlichen Rand der Altstadt


II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Auftragsgegenstand ist die Fachplanung Technische Ausrüstung - HLS gemäß HOAI 2013 § 53, Anlagengruppen 1, 2, 3 und 8 der Leistungsphasen 1-9. Die Leistung wird der HZ III zugeordnet.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

71320000 Planungsleistungen im Bauwesen

71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen

71321200 Heizungsplanung

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DE279 Neu-Ulm

Hauptort der Ausführung:

89264 Weißenhorn, Heimatmuseum, Oberes Tor und Altes Rathaus, gelegen am südöstlichen Rand der Altstadt

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Fachplanungsleistungen für Technische Ausrüstung HLS - Sanierung und Neukonzeption des Museumsensembles - VgV-Verfahren:

Die Stadt Weißenhorn beabsichtigt die 3 denkmalgeschützten Gebäude Heimatmuseum, Oberes Tor und Altes Rathaus zu einem zusammenhängenden Museumskomplex zusammenzuführen.

In Zusammenarbeit mit einer Museumsgestalterin, dem Heimat- und Museumsverein Weißenhorn, sowie der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern wurde für die inhaltliche Neuordnung des Ensembles eine Rahmenkonzeption erstellt. Dieses Konzept bildet ein neues Raumprogramm ab, das alle 3 Gebäude umfasst und das Ziel hat, einen barrierefreien Zugang zu allen Dauer- und Sonderausstellungsbereichen durch einen Außenaufzug am Bestandsgebäude, durch einen Innenaufzug im Erweiterungsgebäude (Kirchplatz 2) sowie durch einen übergang zwischen beiden Gebäuden zu schaffen. Das Obere Tor mit seinen Türmen kann nicht barrierefrei erschlossen werden.

Im Zuge der Vorbereitung des Projekts wurden ein Aufmaß, eine Baualtersdokumentation, 2 statische Begutachtungen sowie eine Vorplanung erstellt. Die Rechte am Vorentwurf wurden von der Stadt Weißenhorn übernommen.

Die Planungsleistung für die Objektplanung Gebäude sowie für die Planung der Ausstellungsgestaltung und der Lichtplanung wurden bereits in vorausgegangenen Vergabeverfahren ausgeschrieben. Im Zuge dieser Vergabeverfahren wurden jeweils Lösungsvorschläge zur Weiterentwicklung der Vorplanung erarbeitet.

Der Gebäudekomplex umfasst ca. 1 350 m2 Nutzfläche und eine BGF von ca. 2 150 m2. Der einzuhaltende Kostenrahmen für die KG 200-700 beträgt brutto 11,1 Mio. EUR.

Der Planungsbeginn soll unmittelbar nach der Auftragserteilung noch im 2. Quartal 2021 erfolgen.

Mit der Durchführung der Baumaßnahme soll Anfang 2022 begonnen werden.

Die Museumseröffnung soll bis Ende 2023 erfolgen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium - Name: Projektteam / Gewichtung: 30 %

Qualitätskriterium - Name: Projektabwicklung / Gewichtung: 60 %

Preis - Gewichtung: 10 %

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 84

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Mindestzahl: 3

Höchstzahl: 5

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Angaben und Erklärungen aus den Ziff. III.1.1) bis III.1.3), zusammengefasst in der Eignungsmatrix und im Teilnahmeantrag (siehe Ziff. I.3)) dienen zur Auswahl der Teilnehmer am Verhandlungsverfahren. Die Auswahl erfolgt anhand der folgenden Kriterien; je Kriterium ist maximal die in Klammern angegeben Punktzahl erreichbar:

1. Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit - Jahresumsatz (30 von 200 Punkten),

2. Technische Leistungsfähigkeit - Mitarbeiter (30 von 200 Punkten),

3. Technische Leistungsfähigkeit - Referenzen (140 von 200 Punkten).

Der jeweilige Bewertungsmaßstab ist in der Eignungsmatrix definiert. Die Eignungsmatrix ist Bestandteil der Vergabeunterlagen.

Soweit die Teilnahmebedingungen erfüllt sind, ist die Rangfolge der erreichten Punkte für die Auswahl maßgebend (§ 51 VgV). Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl nach objektiver Auswahl der zu Grunde gelegten Eignungskriterien zu hoch, wird nach §75 (6) VgV unter den verbleibenden Bewerbern die Auswahl per Los getroffen.

Die teilweise Erfüllung der Kriterien gemäß III.1.2) (2) und III.1.3)(1) und (2) führt nicht zum Ausschluss, sondern zu einer entsprechend geringeren Bewertung.

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich die stufenweise Beauftragung einzelner oder mehrerer Leistungsphasen vor.

Ein Rechtsanspruch auf die übertragung aller Leistungsphasen und Optionen bzw. auf eine Gesamtbeauftragung besteht nicht.

Im Falle des Abrufs ist der Auftragnehmer verpflichtet, die Leistungen zu erbringen.

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 84 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein



Im Vollständigen Bekanntmachungstext

Ausschreibung

Verhandlungsverfahren

Dienstleistung

- Museen

 

Bauportal, Bauplanung, Fachingenieur, Gebäudetechnik, Heizungstechnik, Lüftungstechnik, Lüftungsanlagen, Sanitärtechnik