Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Vergabe   Auftragsvergabe vom 23.07.2021 10587 Berlin Generalplanung Einsteinufer Fassaden- und Dachsanierung

AV-ID 235264

Ausführungsort: 10587 Berlin

Ergebnisse

1.00 EUR
4
Ursprünglich veranschlagter Auftragswert: 1.00 EUR

 

Öffentlicher Auftraggeber

10587 Berlin


II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Generalplanung Einsteinufer Fassaden- und Dachsanierung.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DE300 Berlin

Hauptort der Ausführung:

Einsteinufer 43, 10587

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen im Bereich des Hochbaus als Generalplanung für die Fassaden- und Dachsanierung des Gebäudes Einsteinufer 43. Dies umfasst im Wesentlichen die Leistungsbilder der Objektplanung Gebäude, Freianlagen, der Tragwerksplanung, anteilige, notwendige Planungsleistungen der Technischen Ausstattung und der Bauphysikalischen Beratung gemäß der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) sowie die Planung des Brandschutzes Leistungsphasen 1 bis 9 nach HOAI. Die UdK beabsichtigt zunächst die Leistungsstufe 1 (LP1,2) zu beauftragen und behält sich vor, die weiteren Leistungen stufenweise abzurufen (Option). Kern des Vorhabens ist die bauliche Ertüchtigung der Gebäudehülle des Gebäudes zum Erhalt der Gebäudesubstanz und zur Verbesserung der energetischen Situation insbesondere der Fassade des Verwaltungsgebäudes. Eine bauliche Erweiterung der Flächen ist nicht geplant. Der Fokus liegt auf einer baulichen Lösung mit einem größtmöglichen energetischen Effekt unter Berücksichtigung der Vorgaben des Denkmalschutzes und der Umsetzung einer gestalterisch hochwertigen Lösung.

Inhalte der Sanierung sind als im Wesentlichen:

— Erneuerung der Fassade Verwaltungsgebäude Einsteinufer,

— Erneuerung, Sanierung der Fassade und Dächer der Shedhallen, Verbindungsbauten,

— die denkmalgerechte Sanierung bzw. Aufarbeitung der Außenanlagen und Erschließungswege des Innenhofes.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium - Name: Qualität des Vorschlages zur konzeptionellen Herangehensweise / Gewichtung: 30

Qualitätskriterium - Name: Qualität der Methoden und Instrumente zur Sicherung der Planung / Gewichtung: 10

Qualitätskriterium - Name: Qualität von Projektleitung, Team und Organisation / Gewichtung: 20

Qualitätskriterium - Name: Projektspezifisches Planungskonzept zur Sicherung von Termin-, Qualitäts- und Kostenzielen / Gewichtung: 15

Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 25

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 48

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Mindestzahl: 3

Höchstzahl: 6

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Gesamtzahl der Beschäftigten, davon Architekten/Ingenieure im Bereich der Gebäudeplanung und davon mit je 5 Jahren Berufserfahrung der letzten Jahre 2018-2020:

— Gesamtzahl der Beschäftigten - bewertet wird der Ø der Jahre 2018-2020: >4 bis <8 Pers., interpoliert - max. 4 Punkte,

— davon beschäftigte Architekten/Ingenieure im Bereich der GP - bewertet wird der Ø der Jahre 2018-2020: >2 bis <8 Pers., interpoliert - max. 6 Punkte,

— davon mit jeweils 5 Jahren Berufserfahrung - bewertet wird der Ø der Jahre 2018-2020: >1 bis <6 Pers., interpoliert - max. 6 Punkte.

Gesamtumsatz und Honorarumsatz im Bereich Gebäudeplanung (GP) der Jahre 2017-2019:

— Gesamtumsatz (netto) - bewertet wird der Ø der Jahre 2017-2019: >1,5 Mio. bis <4,5 Mio. EUR interpoliert - max. 3 Punkte,

— Honorarumsatz (netto) im Bereich der GP - bewertet wird der Ø der Jahre 2017-2019: > 750 000 EUR bis < 3 Mio. EUR , interpoliert - max. 6 Punkte.

Geeignete Referenzen:

Folgende Bewertungsmethodik wird je Referenzobjekt angewandt. (max. 3 Referenzen)

a) Art des Auftraggebers: max. 4 Punkte,

b) Vergleichbarkeit der Referenz mit der Planungsaufgabe bei der UdK Berlin: max. 6 Punkte,

c) Baukosten (netto) der KG 300 + 400 nach DIN 276: > 1,5 Mio. EUR bis 4 Mio. EUR , interpoliert - max. 3 Punkte,

d) Fassadenfläche (Summe in m2) der Referenz: > 1.000 bis 4.500 m2, interpoliert - max. 6 Punkte,

e) Bearbeitete Leistungsphasen Architektur (nach HOAI) 1-8: pro Phase 0,5 Punkte - max. 4 Punkte,

f) Know-how noch im Unternehmen: max. 2 Punkte.

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung, siehe Planervertrag unter § 4.

Mit dem Zuschlag und Vertragschluss:

— beauftragt der AG den Auftragnehmer mit der Erbringung der Leistungsstufe 1 gemäß § 6.1 d. V,

— der Auftraggeber beabsichtigt, bei Fortsetzung der Planung und Ausführung der Baumaßnahme weitere Leistungen nach § 6 Nummer 6.2 bis 6.5 - einzeln oder im Ganzen - abzurufen.

Der Abruf erfolgt durch einfache schriftliche Erklärung des AG gegenüber dem Auftragnehmer.

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

BA-GAE 0001/21

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 48 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein



Im Vollständigen Bekanntmachungstext

Ausschreibung

Verhandlungsverfahren

Dienstleistung

- Hochschulbau

 

Bauportal, Bauplanung, Generalplaner