Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Vergabe   Auftragsvergabe vom 10.08.2021 12099 Berlin Erweiterung des Museums Schloss Schönhausen Besucherzentrum in Berlin Los 4: Planungsleistungen Freianlagen und Verkehrs

AV-ID 240901

Ausführungsort: 12099 Berlin

Ergebnisse

212 700.00 EUR
1
Ursprünglich veranschlagter Auftragswert: 213 000.00 EUR

 

Öffentlicher Auftraggeber

12099 Berlin


II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Hauptausschreibungsgegenstand ist ein Vertrag für Grund- und Besondere Leistungen der Objektplanungen Freianlagen gemäß §§ 38 ff. HOAI und Verkehrsanlagen gemäß §§ 45 ff. HOAI der Leistungsphasen 1-9, in der konkreten Ausgestaltung gemäß ABau (siehe Vertrag, Teil C der Vergabeunterlagen). Für diejenigen Leistungsbilder, bei denen die ABau keine spezifischen Leistungsbeschreibungen vorsieht, gelten die Leistungsbeschreibungen aus der Anlage zur HOAI.

Der Vertrag sieht eine stufenweise Beauftragung vor. Mit Erteilung des Zuschlags wird die Leistungsstufe 1 (Leistungsphasen 1 und 2 der Leistungsbilder Freianlagen- und Verkehrsanlagenplanung) abgerufen. Ein Anspruch auf eine darüberhinausgehende Beauftragung besteht nicht.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DE3 Berlin

Hauptort der Ausführung:

Berlin

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Basierend auf dem Tourismuskonzept Schönhausen sollen mit dem denkmalgerechten Umbau der Nordgaragen und seinen angrenzenden Freiflächen Platz geschaffen werden für die bislang an dem Standort fehlende touristische Infrastruktur wie ein Besucherempfang, ein Museumsshop, einer Museumswerkstatt, ein Mehrzweck-Veranstaltungsbereich sowie für den Schlossbetrieb notwendige Werkstatt- und Sozialräume. Das ehemalige Kühlhaus soll zu Lagerzwecken für das Parkrevier hergerichtet werden.

Im Zuge dieser Umnutzung der unter Denkmalschutz stehenden Nordgaragen und des Kühlhauses sowie des Rückbaus der südlichen Garagenflügel und des Funktionsgebäudes aus späterer Bauzeit soll der angrenzende denkmalgeschützte Westgarten des Schlossparks Schönhausen im baulichen Zustand der Gestaltungsphase von 1950 bis 1967 denkmalgerecht wiederhergestellt werden.

Der Parkplatz soll in denkmalgerechter Bauweise zu einem zufahrtsgesteuerten Besucherparkplatz für 50 PKW-Stellplätze umgestaltet werden. Nicht zuletzt fehlt der touristischen Infrastruktur bislang ein regionales und lokales Wegeleitsystem, das lückenlos Autofahrer ebenso wie Fußgänger zum Kulturstandort Schloss Schönhausen führt. Mit der dringend erforderlichen Verbesserung der touristischen Infrastruktur wird sich auch das Besucheraufkommen erhöhen und die Attraktivität des Standortes Schönhausen mit der historischen Parkanlage deutlich steigern. Nach Abschluss der Investitionsmaßnahme wird im Zeitraum von 5 Jahren mit einem jährlichen touristischen Besucherzuwachs von ca. 10 % gerechnet.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 48

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

Laufzeit in Monaten: 48 Monate (ohne LPH 9) Dieser Auftrag kann verlängert werden.

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Anzahl der Bewerber: 4

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Vergabestelle überprüft zunächst die Teilnahmeanträge auf formale Richtigkeit und Vollständigkeit sowie auf vergaberechtliche Ausschlussgründe. Bei den nach dieser Prüfung verbleibenden Bewerbern wird in einem zweiten Schritt geprüft, ob sie die unter III.1.1), III.1.2) und III.1.3) aufgeführten Mindeststandards (Mindestbedingungen) einhalten. Bewerber, die diese Mindeststandards nicht erfüllen, scheiden aus. Unter den dann noch verbleibenden Bewerbern findet die Auswahl durch das Losverfahren statt; § 75 Abs. 6 VgV.

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja

Projektnummer oder -referenz:

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird (GRW-Mittel).

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

Die Planungsleistungen werden stufenweise beauftragt.

E 2021-21 GB

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 48 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Laufzeit in Monaten: 48 Monate (ohne LPH 9) Dieser Auftrag kann verlängert werden.



Im Vollständigen Bekanntmachungstext

Ausschreibung

Verhandlungsverfahren

Dienstleistung

- Museen

 

Bauportal, Bauplanung, Architekten, Freianlagen