Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Vergabe   Vergebener Auftrag

Erweiterung des St. Elisabethen-Krankenhauses in Frankfurt am Main: Gewerk Schlosserarbeiten Innentüren in 60487 Frankfurt am Main
AV-ID 5192

Jetzt diese interessierten >>
Unternehmen anzeigen >>
Premium-Insider-Funktion

 

am 18.03.2016

Freihändige Vergabe ohne Teilnahmewettbewerb

Ausführung von Bauleistungen

318 / EHKF 052

60487 Frankfurt am Main, DE: Deutschland

Lieferung und Montage von Stahl-/ Alu-Glas-Brandschutztüren, -toren und Wänden für den Neubau einer Krankenhauserweiterung mit Umbauarbeiten im Bestand.

- Krankenhäuser, Kliniken
- Neubauobjekt

730.803,99 EUR einschließlich MwSt. bei MwSt.-Satz (%): 19 EUR

9

Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen
VI.1) Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Gemeinschaftsmitteln finanziert wird: ( ) Ja ( ) Nein
VI.2) Zusätzliche Angaben


nachr. HAD-Ref. : 4867/52
nachr. V-Nr/AKZ : 318 / EHKF 052
VI.3) Nachprüfungsverfahren/Rechtsbehelfsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
Internet-Adresse (URL):

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
Internet-Adresse (URL):

VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Die Fristen des § 107 Abs. 3 Ziff. 1-4 GWB sind zu beachten. Danach ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit
1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat (maximal 8 Werktage).
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
Internet-Adresse (URL):

19.03.2016 um: 13:38 Uhr

Bauportal, Bauausführung, Ausbau, Fenster, Türen, Tore, Zargen, Wintergärten, Aluminium-Fenster, -Türen, -Fensterbänke, Stahl-Fenster, -Türen, -Tore, - Zargen, Aluminium-Brandschutztüren, Stahlbrandschutztüren