Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Offenes Verfahren (VOB/A)
Los-ID 361830

Aufzugsanlagen - Sanierung und Neubau des Bahnhofsgebäudes - Aufzugsanlagen in Bahnhof Bad Homburg vor der Höhe

 
potentielle Bieter für


kontaktieren

Vergabe

Nummer intern: 20110512-2222-8010 (215442)
Bahnhof GmbH Bad Homburg vor der Höhe, Kaiser-Wilhelm-Bad im Kurpark , 61348 Bad Homburg vor der Höhe
Privater Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
Aufzugsanlagen
Land: DE: Deutschland
Ort: 61352 Bahnhof Bad Homburg vor der Höhe
Vergabenummer: 102-11 / 10 3 02
Los-Nummer:
Vergabenummer: 102-11 / 10 3 02
Kurzbeschreibung/Los: Sanierung und Neubau des Bahnhofsgebäudes - Aufzugsanlagen
— Ein Personenseilaufzug (EN81-1) als machinenraumloser Glasaufzug mit 4 Haltestellen,
— Ein Personenseilaufzug (EN81-1) als maschinenraumloser Schachtaufzug mit 4 Haltestellen,
— Ein Personenhydraulikaufzug (EN81-2) als Schachtaufzug mit 6 Haltestellen,
— 2 Unterflurgüteraufzüge (MRL 2006/42/EG) mit jeweils 2 Haltestellen (Ölhydraulik).
Start: 15.08.2011 Ende: 31.05.2012

Angebotsabgabe bis: 27.05.2011 um: 11:00   eTV  
Diesen Termin versenden
Angebotseröffnung /
Submission am: 27.05.2011 um: 11:00   eTV  
Diesen Termin versenden
Rathaus der Stadt Bad Homburg vor der Höhe, Rathausplatz 1, Fachbereich Zentrale und Regionale Aufgaben, Städtepartnerschaften, - Vergabestelle -. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und ihre Bevollmächtigten.
Kosten Versand VU beim Auftraggeber (extern): 16,00 EUR
Das LV kann auf Anforderung auch per E-Mail (DA83-Datei, GAEB 90) übermittelt werden.

Anforderung der Verdingungsunterlagen:
bis 20.05.2011 um: 11:00   eTV  
Diesen Termin versenden

- Der Einzahlungsbeleg ist der Anforderung beizufügen.
- Der Verrechnungsscheck ist der Anforderung beizufügen.
Stadt Bad Homburg v.d. Höhe - Der Magistrat - Fachbereich Zentrale und Regionale Aufgaben - Vergabestelle -
Rathausplatz 1
61348 Bad Homburg vor der Höhe
DEUTSCHLAND
Tel. +49 6172100-1032/1033/1034
E-Mail: vergabestelle@bad-homburg.de
Fax +49 6172100-1036
Internet: http://www.bad-homburg.de
Verrechnungsscheck
Überweisung:
Kto/IBAN: 2512-609 | BLZ: 50010060 | BIC: PBNKDEFFXXX
Bank: Postbank Frankfurt am Main
Vermerk: Angabe Kassenzeichen: FAD 138211.
Sprache: deutsch
III.1)BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme, Mängelansprüchebürgschaft in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme einschl. Nachträge.
Vertragsstrafe in Höhe von max.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend)
Gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2)TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Auf Anforderung der Vergabestelle sind Nachweise gem. § 6 Abs. 3 Nr. 2 lit. d, g, h, i VOB/A vorzulegen.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Auf Anforderung der Vergabestelle sind Nachweise gem. § 6 Abs. 3 Nr. 2 lit. a, e, f VOB/A vorzulegen.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Mit dem Angebot sind Referenzangaben zu Glasaufzügen und punktgehaltene Aufzugsschachtvergrasungen vorzulegen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind und innerhalb der letzten dreich abgschlossenen Geschäftsjahre ausgeführt wurden (§ 6 Abs. 3 Nr. 2 lit. b VOB/A). Auf Anforderung der Vergabestelle sind Nachweise gem. § 6 Abs. 3 Nr. 2 lit. c VOB/A vorzulegen.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.4)Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3)BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1)Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
III.3.2)Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen
Weitere Auskünfte erteilen: Stadt Bad Homburg v.d. Höhe - Der Magistrat - Fachbereich Zentrale und Regionale Aufgaben - Vergabestelle -
Rathausplatz 1
61348 Bad Homburg vor der Höhe
DEUTSCHLAND
Tel. +49 6172100-1032/1033/1034
E-Mail: vergabestelle@bad-homburg.de
Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadt Bad Homburg v.d. Höhe - Der Magistrat - Fachbereich Zentrale und Regionale Aufgaben - Vergabestelle -
Rathausplatz 1
61348 Bad Homburg vor der Höhe
DEUTSCHLAND
Tel. +49 6172100-1032/1033/1034
E-Mail: vergabestelle@bad-homburg.de
Fax +49 6172100-1036
Internet: http://www.bad-homburg.de
II.1.9)Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien
1. Preis. Gewichtung 40 %
2. Qualität. Gewichtung 20 %
3. technischer Wert. Gewichtung 10 %
4. Reaktionszeit. Gewichtung 20 %
5. Energieeffizienz. Gewichtung 10 %
VI.3)SONSTIGE INFORMATIONEN
Die Erteilung des Auftrags kann von der Vorlage einer Urkalkulaktion nach Preisrecht abhängig gemacht werden. Der Vergabestelle sind auf Anforderung Unterlagen zur näheren Beurteilung der Wertungskriterien Qualität, technischer Wert, Reaktionszeit und Energieeffizienz vorzulegen.
VI.4.1)Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
DEUTSCHLAND
Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
- Bahnhöfe - Haltestellen
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Bauportal, Bauausführung, TGA Technische Gebäudeausrüstung, Aufzugsanlagen, Förderanlagen, Aufzüge, Personenaufzüge