Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Kassel, Hannoversch Münden, Korbach, Warburg für Produktion von Videomedien

Ausschreibung Los-ID 1143717

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Rahmenvertrag für die Konzeption und Produktion von einem Imagefilm (circa 3 bis 6 Minuten) und mehreren kürzeren thematischen Video-Clips (1 bis 2 Minuten) für den ITS
Rahmenvertrag für die Konzeption und Produktion von einem Imagefilm
Leistungsbeschreibung/ Art und voraussichtlicher Umfang des Auftragsgegenstandes:
Der ITS ist eine Institution mit vielfältigen Aufgaben: Informieren, Bewahren, Forschen, und Erinnern. Im Zentrum steht das Archiv zur NS-Verfolgung und den Überlebenden. Die Originaldokumente sowie die Zentrale Namenkartei sind seit 2013 Teil des UNESCO-Weltdokumentenerbes „Memory of the World“. Der Imagefilm (circa 3 bis 6 Minuten) soll verdeutlichen: Warum gibt es das Archiv? Wie ist es entstanden und wie wurde es genutzt (als Arbeitsmittel zur Angehörigensuche und Anfragenbearbeitung)? Vom Archiv gehen alle Tätigkeiten des ITS aus: Es ist Grundlage für die Auskünfte zu Schicksalen der Verfolgten und Ermordeten, ermöglicht Forschung, Bildung und stellt mit seinen Dokumenten ein Denkmal aus Papier für die Opfer der NS-Verfolgung dar, das es zu schützen und bewahren gilt.
Der Imagefilm soll den Betrachtern in kreativer, origineller und technisch hochwertiger Weise ungewöhnliche Einblicke in das Weltdokumentenerbe geben. Er soll die weltweit einmalige Dokumentation thematisieren und visualisieren. Hierbei soll darauf geachtet werden, dass die Kraft der Bilder wirken und nur wenige aber zielgerichtete Informationen in Wort und Schrift verwendet werden.
In den kürzeren Video-Clips sollen die Such- und Dokumentationsaufgaben sowie Forschung und Bildung dargestellt werden. Da der ITS eine internationale Institution ist, sollten zudem die internationalen Bezüge und die Vernetzung (beispielsweise durch animierte Grafiken) verdeutlicht werden. Es gibt ein weltweites Interesse am ITS, sowohl von Angehörigen, als auch von internationalen Partnern. Auch die verschiedenen Perspektiven sollten berücksichtigt sein.
Der ITS benötigt ein Komplettangebot für einen Imagefilm und mehrere kürzere thematische Video-Clips inklusive Interviewsequenzen, animierter Grafiken und Ton. Künstlerische Zusatzleistungen sollten als Optionen separat angeboten werden. Mit dem Angebot wird eine Ideenskizze eingereicht. Die Filme sollen zweisprachig (Deutsch/Englisch) erstellt werden.
Anforderungen an den Imagefilm und die Video-Clips
- Format: HD Clips für das Web
- Zweck: Information, Aufklärung über die Geschichte und Arbeit des ITS (Verbreitung über diverse Social Media Kanäle und Website)
- Konzept und Recherche
- Drehtage beim ITS in Bad Arolsen/ ggf. an anderen Orten
- Pre-Produktion, Produktion und Post-Produktion
- Animation, Grafiken, Musik (optional)
Das historisch gewachsene Archiv wird in den kommenden Jahren in seiner Struktur verändert. Dokumente werden in Archivboxen verpackt; ein neues Archivgebäude für die Unterbringung der Archivalien gebaut. Daher werden die heutigen Archivansichten in Kürze verschwinden. Die Sicherung dieser Ansichten in Form vom Filmmaterial bis Ende 2016 muss bei der Kalkulation der Drehtage berücksichtigt werden.

Weitere Infos zum ITS:
Der ITS in der Entwicklung: Ziel der Institution ist es, den Zugang zu den Dokumenten stetig zu verbessern. Im Zentrum steht dabei das neue Online-Archiv des ITS (Oktober 2015 gestartet), das nach und nach die weltweite Arbeit mit Dokumenten ermöglicht. Dieser neue Zugang bietet ein Fenster zum Papierarchiv und trägt zu seiner Sichtbarkeit bei.
Der ITS hat sein Potenzial noch nicht ausgeschöpft. Es ist daher wichtig, seine internationale Bedeutung zu verdeutlichen. Dazu gehören sein einzigartiger Dokumentenbestand sowohl zum NS-Terror und den Jahren der Verfolgung, als auch zum noch wenig erforschten Thema Displacement und Emigration nach der Befreiung: Rund 13 Millionen befreite Überlebende mussten versorgt, auseinandergerissene Familien zusammengeführt und die Menschen in ihre Herkunftsländer oder an ihre Emigrationsziele gebracht werden. Wie die Alliierten diese humanitäre Herausforderung bewältigten, was sich die Überlebenden wünschten und wie ihre Lebensrealität in der unmittelbaren Nachkriegszeit aussah, erzählen Dokumente des ITS. Noch wenig bekannt sind zudem die Korrespondenzakten für insgesamt rund drei Millionen Menschen, in denen die gesamten Schriftwechsel zu Suchfällen einschließlich teils handschriftlicher persönlicher Beschreibungen der Verfolgungswege enthalten sind.
Noch heute gibt es Familienzusammenführungen, meist über Landesgrenzen oder Kontinente hinweg. Wenn es um Suche und Familienzusammenführung und den Wert des Archivs geht darf der Film auch emotional sein - es ist jedoch wichtig, nicht auf Emotionales zu fokussieren, sondern die Komplexität zu verdeutlichen.
Die Botschaft ist:
Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit hat sich über Jahrzehnte ein sehr wertvolles Archiv gebildet. Auf Grundlage dieses Archivs und seines ursprünglichen, noch immer gültigen Mandats zur Suche und Schicksalsklärung haben sich ergänzende Aufgaben entwickelt.
Der ITS heute hat seine Türen geöffnet und ist auf dem Weg, weltweit zugänglich und sichtbar zu sein.

Zeitraum der Ausführung:
Sofort nach Auftragsvergabe; Fertigstellung Imagefilm in 2016; Fertigstellung der thematischen Video-Clips 2017/2018

Bewerbungsbedingungen:
- Beschreibung der sich bewerbenden Dienstleistungsagentur unter Einbeziehung der vorgehaltenen fachlichen und methodischen Qualifikationen, technischer Ausstattung
- Darstellung der qualitativen Eignung des Bewerbers in Bezug auf die hier vorliegende Leistungsbeschreibung und Bewerbungsbedingungen
- Benennung der für die Umsetzung des Auftrags vorgesehenen Personen/ Ansprechpartner; Darstellung deren beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen
- Referenzen vergleichbarer Leistungen der letzten drei Jahre mit Angabe der Art der Leistung, des Leistungsumfangs, der Ausführungszeiten (abgeschlossene oder laufende Projekte), öffentlicher oder privater Auftraggeber
- Erfahrung im Bereich Produktion für Social Media
- Erfahrung in der Umsetzung von Projekten für international agierende Institutionen
- Art und Umfang der durchgeführten Arbeiten sind kurz zu beschreibenAuftraggeber:
Der ITS ist ein Archiv und Dokumentationszentrum über NS-Verfolgung und die befreiten Überlebenden. Aus mehr als 30 Millionen Dokumenten erhalten ehemals Verfolgte und ihre Nachfahren Informationen zur Inhaftierung, Zwangsarbeit sowie der Nachkriegsunterstützung durch die Alliierten. Das Archiv ist zugleich die Grundlage für Forschung und Bildung. Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, besteht eine internationale Zusammenarbeit mit Gedenkstätten, Archiven und Forschungsinstitutionen. Der ITS erinnert an die Opfer der NS-Verbrechen und leistet einen Beitrag zur Gedenkkultur. Seit 2013 sind die Originaldokumente des Archivs Teil des UNESCO-Weltdokumentenerbes „Memory of the World“.
Die Aufsicht des ITS obliegt einem Internationalen Ausschuss mit Vertretern aus elf Mitgliedstaaten: Belgien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Israel, Italien, Luxemburg, Niederlande, Polen, USA, Vereinigtes Königreich. Finanziert wird der ITS aus dem Haushalt der Beauftragten für Kultur und Medien (BKM). Sein institutioneller Partner ist das Bundesarchiv.
Ausgewählte Bestände sind in einem Online-Archiv zugänglich: digitalcollections.its-arolsen.org
Seit der Öffnung des Archivs 2007/2008 befindet sich der ITS im Wandel - das internationale Interesse am ITS als Ort für Forschung und Erinnerung wächst.
Um Wandel und Bedeutung des ITS in der heutigen Zeit sichtbar zu machen, benötigt der ITS für die crossmediale Kommunikation einen neuen Imagefilm sowie verschiedene kürzere Video-Clips, die die Arbeit und Botschaft des ITS visualisieren.
34 - Kassel, Hannoversch Münden, Korbach, Warburg
-
Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Bauportal, VOL Lieferleistungen, Medientechnische Dienstleistungen, Produktion von Videomedien, Produktion von Audiomedien