Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Potsdam und südwestliches Berlin, Rathenow, Luckenwalde, Brandenburg an der Havel für Biotopkartierung und Biotopverbundplanung

Ausschreibung Los-ID 1996733

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Kleingewässeruntersuchung im Barnim Statusanalyse zur Entwicklung
Kleingewässeruntersuchung im Barnim Statusanalyse zur Entwicklung

Art und Umfang der Leistung

Kleingewässeruntersuchung im Barnim - Statusanalyse zur Entwicklung der Herpetofauna innerhalb der letzten 25 Jahre unter

Berücksichtigung von Altdaten

Hintergrund: Der Barnim ist geprägt von einer Vielzahl an Klein- und Kleinstgewässern, eingebettet in eine intensiv genutzte

Agrarlandschaft. Vor 20-30 Jahren wurde die Herpetofauna vieler dieser Kleingewässer beobachtet und kartiert. Diese Daten

liegen an der Naturschutzstation Rhinluch des LfU vor. Im Rahmen des nachfolgend dargestellten Gutachtens soll der aktuelle

Status der Amphibien- und Reptilienpopulationen an ca. 50 ausgewählten Gewässern erfasst und mit dem Zustand vor rund

25 Jahren verglichen werden. Dies erlaubt die Beurteilung von Unterschieden in der Zusammensetzung und der Abundanz der

Herpetofauna in der Agrarlandschaft. Es wird allgemein von einem negativen Bestandstrend ausgegangen wofür allerdings keine

ausreichend validen Daten vorliegen. Zusätzlich können Gefährdungen identifiziert und Maßnahmen zur Aufwertung von Habitaten

ausgeführt werden.

Lage der Untersuchungsgebiete:

Das Untersuchungsgebiet umfasst den gesamten Landkreis Barnim. Die spezifischen Untersuchungsgewässer sollen anhand

der vorhandenen Altdaten ausgewählt werden. Angestrebt ist die aktuelle Untersuchung von 50 Gewässern bezüglich der

Herpetofauna, verteilt über den gesamten Landkreis. Die Auswahl der Gewässer erfolgt anhand der folgenden Kriterien:

- Habitatparameter der Gewässer wurden vor 20-30 Jahren aufgenommen und liegen vor

- Die Herpetofauna der Gewässer wurde vor 20-30 Jahren aufgenommen und liegt vor

- Die Gewässer müssen noch heute erhalten sein und sind wasserführend

Untersuchungszeitraum: Anfang Mai bis Mitte Oktober 2020

Inhalt der Untersuchungen:

1. Recherche zu alten Untersuchungen von Kleingewässern im Barnim um 1995

- Identifizieren von ca. 50 Kleingewässern, bezüglich der Datenlage zu Amphibien- und Reptilienpopulationen

2. aktuelle Kartierung der Amphibien- und Reptilienarten an den zuvor ermittelten Kleingewässern:

- Repräsentative Ruferkartierung der Anurenarten (Früh- und Spätlaicher) inkl. nachtaktiver Arten wie Laubfrosch, Wechsel- und

Kreuzkröte (Verifizierung von Wechsel- und Kreuzkrötennachweisen anhand Fotos u./o. Tonaufnahmen)

- Kartierung der Molcharten in Kombination verschiedener Methoden (Sichtbeobachtungen, Keschern oder Kleinfisch- bzw.

Molchreusen, orientierend an FFH-Monitoring Methode für Kammmolch)

- Reptilienerfassung durch Sichtkontrolle geeigneter Habitatstrukturen

- Erfassung von Reproduktionserfolgen in Kombination verschiedener Methoden (Sichtbeobachtungen, Keschern, Kleinreusen, ggf.

künstliche Verstecke, Folienzäune)

3. Vergleich der aktuellen Bestandssituation der Herpetofauna mit den Altdaten und Bewertung erkennbarer Unterschiede

Inhalt des Gutachtens:

Die Untersuchungsergebnisse sind in Text und Bild (Fotos, Grafiken, Karten) anschaulich und gut verständlich darzustellen.

Inhaltlich sind folgende Themen aussagekräftig zu bearbeiten:

1. Sichtung und Beschreibung der Altdaten und Auswahl 50 potenzieller Kleingewässer, um einen Vergleich der Herpetofauna

zwischen 1995 und heute durchzuführen.

2. übersichtskarte zur Lage der Untersuchungsgewässer (Nummerierung der Gewässer und ggf. Angabe von Gewässernamen)

3. Beschreibung der aktuellen Eigenschaften der Gewässer (Wasserstand, Vegetation etc.)

4. Ergebnisse der Erfassung der Herpetofauna (inkl. Reptilien) in tabellarischer Darstellung unter besonderer Berücksichtigung der

Laichgesellschaften der Amphibien auf Ebene der Einzelgewässer für die aktuelle Situation und die Situation vor ca. 25 Jahren.

5. Bewertung der Bestandsunterschiede und Einschätzung der Hauptgefährdungen.

6. Gewässerbezogene (Angabe Gewässer Nr. s. o.) tabellarische Darstellung der Amphibien- und Reptilienarten und Eingabe der

herpetofaunistischen Daten in die Multibase-Datenbank des LfU.

7. Erstellen eines Endberichtes 2x als Textwerk (geheftet oder gebunden), 1x digital.

Liefern des Werkes

Bis 30.09.2021 liefern des kompletten Werkes entsprechend Leistungsbeschreibung
14 - Potsdam und südwestliches Berlin, Rathenow, Luckenwalde, Brandenburg an der Havel
Öffentlicher Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOL/A)
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Bauportal, Bauplanung, Architekten, Garten- und Landschaftsplanung, Biotopkartierung und Biotopverbundplanung