Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Frankfurt(Oder), Eisenhüttenstadt, Fürstenwalde/Spree, Königs Wusterhausen für Generalplaner

Ausschreibung Los-ID 2138143

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Ingenieurleistungen (Lph und 9) zur Erweiterung Abwasserbehandlungsanlage TAZV
Ingenieurleistungen (Lph und 9) zur Erweiterung Abwasserbehandlungsanlage TAZV
II.1.4) Kurze Beschreibung: Ingenieurleistungen der Leistungsphasen 8 und 9 gemäß §§ 39, 43, 51, 55 HOAI für die Erweiterung der Abwasserbehandlungsanlage Industrie des TAZV



II.1.5) Geschätzter Gesamtwert
II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2) Beschreibung
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71247000 Beaufsichtigung der Bauarbeiten
71248000 Projektaufsicht und Dokumentation

II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE40C Oder-Spree
Hauptort der Ausführung:
ABA Industrie Oderlandstraße 108 15890 Eisenhüttenstadt



II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Die ausgeschriebenen Ingenieurleistungen beziehen sich auf die geplante bauliche Erweiterung der Abwasserbehandlungsanlage des Trinkwasserzweckverbandes (TWZV) Oderaue in Eisenhüttenstadt.
Die ABA-Industriegebiet GmbH betreibt nach Maßgabe der Satzung des Trinkwasser- und Abwasserzweckverbandes (TAZV) für den räumlichen Geltungsbereich des Industriegebietes am Oder-Spree-Kanal in Eisenhüttenstadt eine rechtlich selbständige, öffentliche Anlage.
Die Abwasserbeseitigung für die öffentliche Abwasseranlage erfolgt mittels zentraler Kanalisations- und Abwasseranlagen für die Beseitigung des in dem Industriegebiet anfallenden Schmutzwassers.
Für die öffentliche Abwasseranlage des Industriegebietes am Oder-Spree-Kanal des TAZV Oderaue wurde durch den TAZV Oderaue eine rechtswirksame Satzung erlassen (Abwassersatzung Industriegebiet (AwS-I)). Der Betrieb der Abwasseranlage erfolgt durch die, für diesen Zweck gegründete ABA Industriegebiet GmbH.
Das gereinigte Abwasser wird mit einer bestehenden, separaten Leitung zur vorhandenen Abwurfleitung eines anderen Unternehmens am Standort und über diese Trasse zur Oder geleitet. Die Einleitung in die Oder erfolgt zusammen über das vorhandene Einleitbauwerk.
Die bestehende anaerobe/aerobe biologische Abwasserbehandlungsanlage soll erweitert und optimiert werden. Durch die geplanten Maßnahmen soll auch die Betriebssicherheit und Verfügbarkeit der Abwasserbehandlungsanlage (ABA) erhöht werden.
Das in die ABA eingeleitete Abwasser stammt aus:
- der Herstellung von Papier,
- der Wasseraufbereitung und von Kühlsystemen und
- dem Recycling hochreiner Metalle & Metallverbindungen (Herstellung von Halbleitern für Solarzellen).
Nachfolgende Anlagenteile sind von der Erweiterung betroffen:
- Havarielinie (ein neuer Behälter),
- Puffer- und Hydrolyse (neue Pumpen),
- Anaerobstufe (Umrüstung vorhandener Behälter zu einem Anaerobreaktor, Erstellung eines Stahlbehälters als Pelletspeicher),
- Biogasbehandlung und -Verwertung (komplette Biogasbehandlung, 2 neue BHKW),
- Aerobstufe inkl. Nachklärung und Ablaufkühlung (Ausrüstung Belebungskaskade, Nachklärräumer, Rücklaufschlammpumpen, Pumpen für Rezirkulation, Abwasserkühl-stufe, CIP-Anlage,
- Abluftbehandlung (Abluftbehandlung mit Wäscher und Biofilter),
- Schlammhandling (Schlammsilo).
Zum Leistungsumfang gehören die Ingenieurleistungen der Lph 8 (Objekt-Bauüberwachung und Dokumentation) und 9 (Objektbetreuung) gemäß der Leistungsbilder der §§ 39, 43, 51, 55 HOAI i.V.m. den Anlagen 11, 12, 14 und 15 HOAI bezüglich des oben beschriebenen Bauvorhabens.
Zum Leistungsumfang des Auftragnehmers gehören - auch soweit bei den jeweiligen Leistungsbildern und Leistungsphasen nicht ausdrücklich genannt - die folgenden Unterstützungs- und Beratungsleistungen:
- Mitwirkung an der Erarbeitung von Beschlussvorlagen für die Entscheidungsgremien des Auftraggebers, Präsentation in den Entscheidungsgremien des Auftraggebers,
- Teilnahme an Arbeits- und Abstimmungsgesprächen mit dem AG und anderen Beteiligten,
- Unterstützung des Auftraggebers bei der Zusammenstellung von Unterlagen für den Abruf und die Abrechnung der Fördermittel und bei der Erstellung des Verwendungsnachweises
- Unterstützung des Auftraggebers bei der Zusammenstellung von Unterlagen zu den wasser- und baurechtlichen Anforderungen



II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektteam / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 25
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 50

II.2.6) Geschätzter Wert
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 20/04/2022
Ende: 31/12/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Anzahl vergleichbarer Referenzen des Unternehmens: 60 %
Anzahl vergleichbarer Referenzen der Projektleitung: 40 %



II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14) Zusätzliche Angaben Es handelt sich zunächst um einen Teilnahmewettbewerb, bei dem sich interessierte Unternehmen mittels eines Teilnahmeantrags (dem nur die geforderten Auskünften/Nachweisen zur Eignung beizufügen sind) um Teilnahme bewerben können. Nur die im Teilnahmewettbewerb ausgewählten Unternehmen erhalten eine (gesonderte) Aufforderung zur Angebotsabgabe.



- Abwasseranlagen
15 - Frankfurt(Oder), Eisenhüttenstadt, Fürstenwalde/Spree, Königs Wusterhausen
Privater Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Bauportal, Bauplanung, Generalplaner