Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Kiel, Flensburg, Schleswig, Neumünster für Technische Gebäudeausrüstung

Ausschreibung Los-ID 1965701

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Gemeinde Erfde, Neubau eines Gesundheitszentrums in Erfde
Gemeinde Erfde, Neubau eines Gesundheitszentrums in Erfde

II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Fachplanung Technische Ausrüstung nach § 55 HOAI, ALG 1-8, LPH 1-9, Besondere Leistungen, stufenweise Beauftragung.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

Wert ohne MwSt.: 413 692.94 EUR

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEF0C Schleswig-Flensburg

Hauptort der Ausführung:

24803 Erfde

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Die Gemeinde Erde plant den Neubau eines Gesundheitszentrums. Die Formation der gestaffelten Giebelhäuser richtet sich mit seiner Firstlinie von Norden nach Süden. Die Gebäude werden so angeordnet, dass die publikumsabhängigen Nutzungen, wie die Physiotherapie, Apotheke und das Sanitätsahaus in Richtung Norden herausragen. über ein zentrales Foyer mit großzügigem Luftraum sind alle Nutzungen im Erd- und Obergeschoss gut erkennbar angebunden. Ähnlich einem Dorfplatz bildet es das Herzstück des neuen Gesundheitszentrums.

über einen großzügigen Luftraum werden die medizinischen Nutzungen im Obergeschoss gut sichtbar und sind über einen Aufzug mit daneben angeordneter Treppe bequem und barrierefrei erreichbar.

Grundlage des Energiekonzeptes bildet eine hoch wärmegedämmt Gebäudehülle, wodurch grundsätzlich Transmissionswärmeverluste vermieden werden. Indem die verglasten Fassadenanteile auf ein ausgewogenes Maß beschränkt werden, werden unerwünschte Wärmelasten sowie winterliche Wärmeverluste verringert. Außenliegender Sonnenschutz in Form von Raffstoreanlagen wird an den Süd- und Westfassaden vorgesehen. Aufgrund der Gebäudegeometrie werden alle Bereiche durchgehend ausreichend mit Tageslicht versorgt, und können gleichzeitig hinlänglich über Fenster belüftet werden. Für die Energieversorgung wird ein mit Biomethangas betriebenes BHKW als Nahwärmeversorgung zugrunde gelegt und durch eine PV Anlage auf den nach Südwesten gerichteten Dachflächen ergänzt.

Im Sinne des neu eingeführten GEG kann der Primärenergiebedarf zusätzlich um bis zu 15 % gesenkt werden, in dem die etwa 60 qm PV- Anlage (ca. 60 kW/p), die dauerhaft erforderliche Stromversorgung unterstützt. Ein zusätzlicher Batteriespeicher ermöglicht es, den Strom durchgehend nutzbar zu machen.

Um in die Zukunft gerichtet auch für andere regenerative Energieerzeuger (z.B. Wärmepumpen) offen zu bleiben, werden überwiegend Flächenheizungen in Form von Fußbodenheizungen mit geringen Vorlauftemperaturen vorgeschlagen. Es wird empfohlen Lüftungsanlagen mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung nur bereichsweise dezentral vorzusehen. Ansonsten kann das Gebäude aufgrund seiner Geometrie auch durch Fensterlüftung hinlänglich be- und entlüftet werden. Die Speichermassen der massiven Außenwände sorgen ganzjährig für ein angenehmes Raumklima. Für den sommerlichen Wärmeschutz können zur Nachtabkühlung die Dachflächenfenster und die Fenster hinter,perforierten' Ziegelfassaden geöffnet werden. Die künstliche Beleuchtung erfolgt über LED- Lichtquellen in Kombination mit Präsenzmeldern.

Zu diesem Zweck werden Planungsbüros zur Teilnahme am Wettbewerb aufgefordert, die das Leistungsbild Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI abdecken und in der Vergangenheit ähnliche Maßnahmen verwirklicht haben.

Es sollen die Leistungsphasen 1-9 in dem Leistungsbild nach § 55 HOAI bearbeitet werden. Die Beauftragung wird stufenweise erfolgen.

Folgendes Verfahren wird durchgeführt:

In Phase 1 werden potentielle Bewerber zur Teilnahme aufgefordert und reichen den Teilnahmeantrag mit den geforderten Nachweisen ein.

In Phase 2 werden die eingegangen Teilnahmeanträge geprüft und die Anzahl der zugelassenen Bewerber wird beschränkt.

Die Bewerber der Phase 2 werden gesondert zu einem Verhandlungsverfahren aufgefordert.

Die Kosten der KG 400 wurden mit einem Volumen von rund 1 535 000 EUR netto veranschlagt. Die Aufsplitterung der Kosten in die einzelnen Kostengruppen / Anlagengruppen entnehmen Sie bitte den weiteren Vergabeunterlagen. Die o. g. Baukostenobergrenze von 1 535 000 EUR netto (KG 400) ist dabei als ein Wert zu verstehen, an dem sich der Entwurf in allen Projektstadien auszurichten hat und der bereits im Vorentwurf auf seine Umsetzbarkeit zu überprüfen ist.

Verfahrensbezogene Vergabeunterlagen sind auf der E-Vergabeplattform zum Verfahren unter

http://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/

eingestellt.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 14/06/2021

Ende: 30/04/2024

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Mindestzahl: 3

Höchstzahl: 5

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nach dem Grad der Eignung entsprechend den vorgelegten Nachweisen - vgl. III.1.1) bis III.1.3) gem. Arbeitshilfe Teilnahmewettbewerb Auswahlmatrix

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Stufenbeauftragung

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben
24 - Kiel, Flensburg, Schleswig, Neumünster
Öffentlicher Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Bauportal, Bauplanung, Fachingenieur, Gebäudetechnik, Technische Gebäudeausrüstung