Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Oldenburg, Wilhelmshaven, Emden, Aurich für Generalplaner

Ausschreibung Los-ID 1831723

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Generalplanungsleistungen Bau einer Transportleitung DN 600 von Sandelermöns bis Diekmannshausen
Generalplanungsleistungen Bau einer Transportleitung DN 600 von Sandelermöns bis Diekmannshausen

II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Es werden folgende Leistungen und Leistungsbilder nach der HOAI an einen Generalplaner vergeben:

— Objektplanung für Ingenieurbauwerke gemäß §§ 41 ff. HOAI, Leistungsphasen 5 bis 9;

— Einschließlich der örtlichen Bauüberwachung als Besondere Leistung.

Fachplanung der Technische Ausrüstung gemäß §§ 53 ff. HOAI, Leistungsphasen 5 bis 9 für die Anlagengruppen:

— Anlagengruppe 1 (Abwasser- und Wasseranlagen exkl. Gasanlagen);

— Anlagengruppe 4 (Starkstromanlagen);

— Anlagengruppe 5 (Fernmelde- und informationstechnische Anlagen);

— Anlagengruppe 8 (Gebäudeautomation).

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

71240000

71300000

71318000

71321000

71322000

71330000

71356400

71500000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DE94

Hauptort der Ausführung:

Landkreise Friesland

Wesermarsch und Wittmund

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband ist u. a. für die Trinkwasserversorgung im Landkreis Wesermarsch verantwortlich. Der Landkreis Wesermarsch besitzt keine eigene Einspeisung durch ein Wasserwerk, da hier aufgrund der vollständigen Versalzung des Untergrunds kein nutzbares Grundwasser gewonnen werden kann. Die Versorgung wird durch die benachbarten Wasserwerke Sandelermöns und Großenkneten sowie untergeordnet Nethen sichergestellt. Die bisher noch freien Kapazitäten des Werkes Großenkneten werden in den nächsten Jahren weitgehend ausgeschöpft sein und somit ist ein Ausgleich zwischen den Wasserwerken Sandelermöns und Großenkneten erforderlich. Hiermit einhergehend hat das Wasserwerk Sandelermöns eine wichtige Schlüsselposition in der künftigen Trinkwasserversorgung.

Um weiterhin die Trinkwasserversorgung im Landkreis Wesermarsch sicherzustellen, soll das Wasser aus Sandelermöns auf direktem Wege über das Speicherpumpwerk Diekmannshausen zur Verfügung gestellt werden. Daher ist eine Transportleitung DN 600 vom Wasserwerk Sandelermöns bis zum Speicherpumpwerk in Diekmannshausen geplant. Die Transportleitung soll eine geplante Jahresmenge von 7,03 Mio. m3/a fördern.

Der Betrieb der Trinkwasserversorgung darf während der gesamten Umsetzungsphase nicht unterbrochen werden.

Die Planungsleistungen der Objektplanung für Ingenieurbauwerke und der Fachplanung der Technischen Ausrüstung für die Leistungsphasen 1 bis 4 wurden bereits erbracht. Die Planungsunterlagen sind den Vergabeunterlagen beigefügt. Insoweit werden hier nur noch die verbleibenden Planungsleistungen für die Leistungsphasen 5 bis 9 ausgeschrieben, die aufgrund der eng verzahnten Leistungen an einen Generalplaner vergeben werden sollen.

Die Gesamtkosten (KG 200 bis 600 gem. DIN 276) für das Projekt werden auf 28 Mio. EUR (netto) geschätzt. Die Bauausführung ist im Wesentlichen für die Jahre 2022 bis 2024 geplant (siehe auch Rahmenterminplan in den Vergabeunterlagen).

Projektgebiet:

Das Vorhaben umfasst den Bau einer Trinkwassertransportleitung DN 600 vom Wasserwerk Sandelermöns bis zum Speicherpumpwerk nach Diekmannshausen. Die Leitungstrasse berührt die Landkreise Friesland, Wesermarsch und Wittmund. Die Länge der geplanten Fernleitung beträgt ca. 38 km. Die geplante Trasse ist bislang in 3 Bauabschnitte (BA) aufgeteilt. Der Auftragnehmer ist aufgefordert, diese Aufteilung im Rahmen der Ausführungsplanung in Hinsicht auf die Bauphasierung, die Bildung von Bauabschnitten und zur Optimierung der Bauzeit zu überprüfen.

BA 1 ist ca. 16 km lang, beginnt am Wasserwerk in Sandelermöns und endet nördlich der Gemeinde Zetel, südöstlich der Straße Zetelermarsch. Hier wird die geplante Trinkwasserleitung DN 600 mit der vorhandenen Trinkwasserleitung DN 400 verbunden.

BA 2 beginnt an der vorhandenen Trinkwasserleitung DN 400 nördlich der Gemeinde Zetel, südöstlich der Straße Zetelermarsch und endet an der vorhandenen Trinkwasserleitung DN 250, welche sich nördlich von Dangastermoor (Stadtteil von Varel) und östlich der Kreisstraße K110 (Zum Jadebusen) befindet. BA 2 ist ca. 10 km lang.

BA 3 beginnt an der vorhandenen Trinkwasserleitung DN 250 nördlich von Dangastermoor (Stadtteil von Varel) und östlich der Kreisstraße K110 (Zum Jadebusen) und endet am Speicherpumpwerk in Diekmannshausen und hat eine Länge von 12 km.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Preis

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Ende: 01/07/2025

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Mindestzahl: 3

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Siehe Vergabeunterlagen

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber beauftragt zunächst nur die Leistungsphasen 5 und 6 für alle Bauabschnitte gemäß HOAI und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen und Bauabschnitte im Einzelnen oder im Ganzen weiter zu beauftragen. Es besteht kein Anspruch auf weitere Beauftragung, noch können daraus sonstige vertragliche Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen, ggfs. auch stufenweise bzw. im Einzelnen oder im Ganzen, zu erbringen.

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben
- Erschliessung von Grundstücken (Abwasser, Wasser, Telekommunikation,Strasse)
26 - Oldenburg, Wilhelmshaven, Emden, Aurich
Öffentlicher Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Bauportal, Bauplanung, Generalplaner