Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Köln (rechtsrheinisch ohne Deutz), Leverkusen, Bergisch Gladbach, Gummersbach für Lichthärtende Schlauchliner (Brandenburger)

Ausschreibung Los-ID 1562006

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Kanalsanierung 'geschlossene Bauweise' Sanierungsgebiet 3, 6. BA Hand Gebiet 2
Kanalsanierung 'geschlossene Bauweise' Sanierungsgebiet 3, 6. BA Hand Gebiet 2
Kanalsanierung 'geschlossene Bauweise' Sanierungsgebiet 3, 6. BA Hand Gebiet 2
Kurzbeschreibung der Baumaßnahme
Kanalsanierung in ca. 175 Haltungen
33 St. GFK-Schlauchliner 1.250 m, DN 250 - DN 400
8 St. GFK-Schlauchliner 230 m, DN 600
12 St. Lineranbindung mittels Manschetten
70 St. Lineranbindung Handlaminat
ca. 195 St. Zulaufeinbindungen an Liner/Kurzliner (Harz, Mörtel)
ca. 250 St. Zulaufeinbindungen in Kanalrohren (Harz, Mörtel)
ca. 90 St. GFK-Kurzliner DN 250 - DN 700 (Länge 0,60 m und 1,20 m)
ca. 75 St. Querrisse/Muffen verpressen DN 200 - DN 700 (teilw. mit Injektion)
ca. 30 St. Fehlende Wandungsteile DN 200 - DN 700 (teilw. mit Injektion)
ca. 15 m Längsrisse verpressen DN 200 - DN 700
ca. 16 St. Edelstahlmanschetten/Endmanschetten
ca. 30 St. Zulaufanbindung in begehbaren Kanälen
Kanalsanierung in 101 Schachtbauwerken
ca. 55 St. Rohranbindungen (teilweise mit Injektion)
ca. 85 St. Schachtringfugen
ca. 560 St. punktuelle Injektionen
ca. 5 St. punktuelle Schadstellen
ca. 20 St. Schachtgerinne/Bermen beschichten
ca. 20 St. Schachtunterteile beschichten
ca. 15 St. Schachtgerinne bzw. Berme erneuern/teilerneuern
ca. 5 m? Mauerwerksfugen erneuern
Allgemeine Arbeiten
ca. 16 km Kanalreinigung DN 200 - DN 800
ca. 8,8 km Kanal-TV-Untersuchung DN 200 - DN 800
Nachweis der Eignung (zusätzlich zu VOB/A §6a und TVgG NRW)
Zum Nachweis der Eignung des Bieters ist für nachfolgend genannte Techniken mit Angebotsabgabe nachzuweisen, dass die Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. herausgegebene Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961 erfüllt werden. Dies kann u.a. geschehen über die Verleihung/Inhabe des entsprechenden Gütezeichens. Anderenfalls sind entsprechende gleichwertige Nachweise vorzulegen und eine Fremdüberwachung nachzuweisen.
Techniken:
Roboter-/Spachtel-/Verpresssysteme S 10.3
Kurzliner S 15.1
Hutprofil S 15.2
Innenmanschetten S 16.1
Händische Beschichtung S 42.2
Schlauchlining, ausschließlich Lichthärtung S 27.3
Des Weiteren dürfen nur Verfahren eingesetzt werden, welche über eine DIBt-Zulassung (Deutsches Institut für Bautechnik) verfügen. Anderenfalls sind entsprechende gleichwertige Nachweise mit Angebotsabgabe vorzulegen.
Zum Nachweis der Eignung sind auch die Eigenerklärung zur Eignung VOB und - sofern zutreffend - die Eigenerklärung zur Eignung VOL mit Angebotsabgabe vorzulegen.
Die Vergabestelle behält sich vor, zu den Nummern 1 bis 9VOB/A §6a Einzelnachweise zu verlangen.
Hinweise zu zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen
Die nachfolgend genannten zusätzlichen technischen Vertragsbedingungen sowie die 'Erklärung ZTV' des Auftraggebers sind bei Kalkulation und Ausführung zu beachten.
Diese ZTV´s werden Vertragsbestandteil.
- ZTV Injektionsverfahren
- ZTV Beschichtung
- ZTV Innenmanschetten
- ZTV KL_Hut_T-Stücke
- ZTV Robotertechnik
- ZTV Vor Ort Härtende Schlauchliner
- ZTV TVU
Weitere geforderte Nachweise/Erklärungen/Angaben
- Mit Angebotsabgabe sind die Formblätter VHB Bund 221 (Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation), 222 (Preisermittlung bei Kalkulation über die Endsumme) und 223 (Aufgliederung der Einheitspreise) abzugeben.
- Mit Angebotsabgabe ist die Liste vorgesehener Nachunternehmerleistungen vorzulegen.
- Weiter sind die in den o.g. ZTV´s vorhandenen Anlagen zu Bieterangaben der einzelnen Sanierungsverfahren mit Angebotsabgabe einzureichen.
Sonstige besondere Hinweise:
Es dürfen nur Arbeiten oberhalb von 5 Grad Celsius Außentemperatur durchgeführt werden.
Das Laminieren von Kurzlinern darf nur in umschlossenen Räumen (LKW; Anhängern, etc.) durchgeführt werden.
Aufgrund der Lage des Sanierungsgebietes sind Arbeiten auch in Nachtarbeit durchzuführen.
Aufgrund des Umfanges der Arbeiten und der vorgegebenen Bauzeit ist davon auszugehen, dass bei einzelnen Sanierungsverfahren mit mehreren Anlagen zeitgleich Arbeiten auszuführen sind.
Die Dokumentation der ausgeführten Arbeiten ist spätestens 14 Tage nach Ausführung an die Bauleitung zu übergeben.
Ausführungszeit: 18.03.2019 - 13.12.2019
- Straßeninfrastruktur
- Sanierungobjekt
51 - Köln (rechtsrheinisch ohne Deutz), Leverkusen, Bergisch Gladbach, Gummersbach
Öffentlicher Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Bauportal, Bauausführung, Tiefbau, Abwasserableitung und Wasser- und Gasverteilung, Grabenlose Bauverfahren Rohrvortriebsarbeiten, Grabenlose Rohrsanierung - Renovierungsverfahren, Grabenlose Rohrsanierung - Reparaturverfahren, Kanalsanierung - Inliner, Optische Inspektion Abwasserkanäle, Leitungen, Reinigung Abwasserkanäle, Leitungen, Schächte und Bauwerke, Lichthärtende Schlauchliner (Brandenburger), Injektionsverfahren, Kurzliner (Partielle Inliner)