Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Hamm, Unna, Soest, Arnsberg für Absauganlagen

Ausschreibung Los-ID 1914612

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Modernisierung Kreishandwerkerschaft ST-WAF in Beckum Farbnebelabs,- Holzentstaubungsanlage
Modernisierung Kreishandwerkerschaft ST-WAF in Beckum Farbnebelabs,- Holzentstaubungsanlage

II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Errichtung eines Vakuum-Entstaubers mit untergebauter Brikettierpresse und Frequenzumrichter für ca. 8 000 m3/h. Abluft Rohrnetz ca. 140 m, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, Maße DIN EN 1506, mit Stehbördel, von 100 mm bis 350 mm. 16 Geräteanschlüsse mit elektropneumatischen Antrieben. Zuluftnetz aus Lüftungskanal und Wickelfalzrohr.

Errichtung von 2 Farbnebelabsaug- und Zuluftanlagen inkl. Regelung für ca. 5 500 m3/h. Inkl. Rohrnetz für die Fortluft aus, sendzimierverzinktem Stahlblech, Wickelfalzrohre mit Außenfalz, mit beidseitigem Flansch N 350 mm. Zuluftnetz aus Lüftungskanal und Wickelfalzrohr. Ablufturm aus Stahlblech über Dach ca. 5 m mit Seilabspannung.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEA38 Warendorf

Hauptort der Ausführung:

Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf

Schlenkhoffs Weg 57

59269 Beckum

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

1.1. Lage der Baustelle / Auf dem Gelände der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf Geschäftsstelle Beckum am Schlenkhoffs Weg 57 entstehen im Rahmen eines Modernisierungskonzeptes auf dem bestehenden Grundstück neue Ausbildungswerkstätten für die Gewerke Tischler, KFZ/Maler, Elektro, Schweißen sowie eine Kantine. Nach Komplett- und Teilabbruch von Bestandsgebäuden wird der Neubau durch vier Baukörper gebildet.

Das Baugelände im Bereich der geplanten Bauflächen ist geneigt; es steigt von Südwesten bis in die nördliche Grundstücksecke um ca. 2,00 m auf etwa 111,60 m NN an.

1.2. PKW-Verkehr / Die Zu- und Ausfahrt erfolgt aus südöstlicher Richtung über den Schlenkhoffs Weg. Der Anschluss an das übergeordnete Straßennetz erfolgt über die A2 sowie über die Bundesstraßen B58 und B475.

Parkplätze sind auf dem Gelände der Kreishandwerkerschaft nur in begrenzter Anzahl vorhanden. Weitere öffentliche Parkplätze sind an der Vorhelmer Straße und an der Römerkampfbahn vorhanden.

1.3. LKW-Verkehr / Die Zufahrt für LKW (Ver- und Entsorgung sowie die Möglichkeit der Anlieferung bzw. des Transports von Maschinenbauelementen o.ä.) zum Gebäude erfolgt analog zum PKW-Verkehr. Aufgrund der beengten Parkplatzflächen ist nur eine Anlieferung und kein Parken der LKW möglich.

1.4. Art und Lage der baulichen Anlagen / Die vier Baukörper sind eingeschossig geplant. Durch einen Verbindungsbaukörper knüpft der Bauteil B an das Bestandsgebäude C (Bauhalle) an. Im Bauteil D wird der Bereich KFZ-Maler und Elektro realisiert. Das Gewerk Schweißen wird im Bauteil E abgebildet. Der Bauteil G (Kantine) lehnt sich an die bestehende Stützmauer des Plateaus an und orientiert sich mit Blick hin zur Grünfläche. Die Kantine orientiert sich an der Höhe des vorhandenen Plateaus, von dem man einen Gesamteindruck des neuen Ensembles erhält. Angrenzend an das Bauteil B entsteht das Materiallager für den Baubereich mit Ver- und Entsorgungshof.

1.5. Verhältnisse auf der Baustelle / Auf dem Gelände bleibt der Betrieb der Kreishandwerkerschaft aufrechterhalten, die Platzverhältnisse sind daher beengt. Im Bereich der jeweiligen Baukörper werden Baustelleneinrichtungen vorgehalten, eine zusammenhängende Fläche für Materialien, Baucontainer etc. wird es jedoch aufgrund des fortlaufenden Betriebs nicht geben können..

Die öffentlichen Straßen und die Straße im Innenhof der Kreishandwerkerschaft sind jederzeit für den fließenden und den Personen-Verkehr sowie für Rettungsfahrzeuge freizuhalten. Es ist auszuschließen, dass es durch wartende Anlieferfahrzeuge vor dem Baustellenbereich zu Behinderungen kommt.

Die im Baustelleneinrichtungsplan gekennzeichneten Feuerwehraufstellflächen sind ständig freizuhalten.

Durch den Baustellenbetrieb entstehende Verschmutzungen der Straßen, sowie Beschädigungen der Verkehrs- und Freiflächen durch Baufahrzeuge sind grundsätzlich zu vermeiden. Verursachte Schäden sind durch den Auftragnehmer (AN) zu tragen. Bei Verschmutzung der Straßen durch eigenes Verschulden sind diese auf eigene Kosten unverzüglich zu reinigen.

1.6. Anschlüsse für Wasser, Energie und Abwasser / Baustrom wird aus dem Gebäuden der Kreishandwerkerschaft zur Verfügung gestellt werden. Aufgestellt werden 1 Baustromunterverteiler je Bauteilmit jeweils 16 und 32 Ampere Steckdosen. Bauwasser wird ebenfalls durch den AG zur Verfügung gestellt. Die Zapfstellen befinden sich an verschiedenen Stellen der Baustelle. Die Leitungsverlegung erfolgt nach Abschluss der Abbrucharbeiten durch den AN Rohbau.

1.7. Lager- und Arbeitsräume / Lagerflächen auf dem Baugelände können nur in beschränktem Umfang (siehe Baustelleneinrichtung) zur Verfügung gestellt werden. Tagesunterkünfte werden dem AN zur Verfügung gestellt, verschlossene Lagerräume und Büroräume können nicht zur Verfügung gestellt werden und sind von AN selbst zu errichten. Die Lage und der Umfang der Lagerräume und Bürocontainer sind mit der örtlichen Bauleitung oder mit dem Sicherheitskoordinator abzustimmen.

1.8. Besondere Vorgaben für die Entsorgung / Wenn nicht anders vorgesehen, sind Abfälle generell in Containern, die jedes Gewerk in eigener Verantwortung und auf eigene Rechnung für den eigenen Abfall bereitstellt, zu sammeln und regelmäßig fachgerecht zu entsorgen. Kosten für die Container und die Entsorgung sind in die Einzelpreise einzukalkulieren. Die entsprechenden Bescheinigungen und Entsorgungsnachweise sind der Bauleitung durch den AN vorzulegen. Sollte der AN dieser Verpflichtung nicht nachkommen, so können die Abfälle zu seinen Lasten durch ein anderes Unternehmen entsorgt werden.

Für die Schuttcontainer ist eine Abdeckung, bzw. eine geschlossene Ausführung vorzusehen, um die Staubentwicklung bei Befüllung möglichst zu reduzieren. Kosten für Schuttcontainer sind in die Einheitspreise einzukalkulieren. Das Verbrennen von Abfällen ist verboten.

1.9. Schutzgebiete oder Schutzzeiten im Bereich der Baustelle / Lärmintensive Arbeiten sind unter Einhaltung der gesetzl. Bestimmungen und ggf. Auflagen der Stadt Beckum in diesem Bereich durchzuführen.

1.10. Schutz von Bäumen, Pflanzbeständen, Vegetations- und Verkehrsflächen / Angaben zum Schutz von Bäumen etc. sind dem Baustelleneinrichtungsplan zu entnehmen.

1.11. Vorhandene Abwasser- und Versorgungsleitungen / Seitens des Bauherrn liegen Angaben zu Bestandsleitungen vor, diese können je nach Arbeiten des eigenen Gewerkes eingesehen oder angefordert werden.

1.12. Baureinigung / Die Baureinigung versteht sich als Nebenleistung und wird nicht gesondert vergütet.

1.13. Baubesprechungen / Nach Auftragserteilung - in jedem Fall vor Beginn der Arbeiten - hat der AN der Bauleitung schriftlich den vorgesehenen Baustellenleiter (Vorarbeiter) zu benennen. Dieser muss für die auszuführenden Arbeiten die erforderliche Ausbildung und Qualifikation besitzen und fließend deutsch sprechen, lesen und schreiben können.

Dieser Fachbauleiter muss berechtigt sein, Anordnungen der Bauleitung entgegenzunehmen und im Namen des ANs zu handeln.

Zu den wöchentlich stattfindenden Besprechungsterminen hat der AN den Fachbauleiter oder einen bevollmächtigten, fachkundigen Vertreter zu entsenden. Freistellungen von dieser Verpflichtung können nur im Einzelfall durch die Bauleitung ausgesprochen werden.

1.14. Bautagebücher des AN / Der AN-Bauleiter hat täglich einen Bautagesbericht zu erstellen, der alle Angaben enthält, die für die Ausführung oder Abrechnung des Vertrages von Bedeutung sein können. Hierzu gehören unter anderem:

· Angaben über das Wetter und die Temperaturen (sofern für das Gewerk relevant) · Beginn und jeweiliger Stand der Leistungen · Anzahl und Qualifikation der eingesetzten Mitarbeiter · Angaben über eingesetzte Nachunternehmer mit Personalstärke und ihrer Qualifikation · Angaben über Stoffprüfungen · Angaben über Unterbrechungen und Verzögerungen der Arbeit · Angaben über Abnahmen von Behörden, Leistungsprüfung u.a. besondere Vorkommnisse Die Eintragungen im Bautagesbericht haben urkundliche Bedeutung. Die Bautagesberichte sind wöchentlich 1-fach mit Durchschrift dem AG-Bauleiter zu übergeben. (Ausfertigung 1 = AG, Ausfertigung 2 = Bauleitung).

1.15. Baustelleneinrichtung des AN / Vom AN ist innerhalb von 2 Wochen nach Auftragserteilung ein vollständiger Baustelleneinrichtungsplan für die Arbeiten seines eigenen Gewerkes auf der Grundlage des BE-Plans der Gesamtmaßnahme zur Genehmigung einzureichen. Die Kosten sind vom AN in die Einheitspreise einzukalkulieren. Die Bereitstellung verschließbarer Räume ist nicht bauseitige Leistung.

1.16. Termine / Die Vertragstermine sind in den Verdingungsunterlagen geregelt. Spätestens 3 Wochen nach Auftragserteilung ist der Bauleitung des AGs ein detaillierter Terminplan (Aufteilung in Bauabschnitte mit Darstellung der Anfangs-, Zwischenfertigstellungs- und Gesamtfertigstellungstermine, Maßnahmen bezüglich Baustelleneinrichtung usw.) zu übergeben. Es erfolgt eine regelmäßige Anpassung des Terminplans durch den AN - mindestens alle 4 Wochen oder nach Aufforderung durch die Bauleitung des AG.

1.17. Bauschild und Werbemittel / Durch den AG wird ein Bauschild aufgestellt, der AN kann für eine Pauschale in Höhe von 250 EUR Flächen auf dem Bauschild erwerben. Die Anbringung von Firmenschildern o. Ä am Bauzaun /Container/Gerüsten ist nicht erlaubt.

1.18. Bestandsunterlagen / Vom AN ist eine Baudokumentation in 3-facher Ausfertigung sowie in digitaler Form zu erstellen. Die Erstellung von Bestandsunterlagen wird gesondert vergütet.

1.19. Einmessung / Durch den AN des Gewerks Rohbau werden Höhenmarken und Meterrisse inner- und außerhalb der Gebäude eingemessen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Preis

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 23/03/2021

Ende: 10/02/2022

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja

Projektnummer oder -referenz:

EFRE 2014-2020 NRW EFRE-0600210 Projektaufruf: Investitionen in Wachstum und Beschäftigung (Fachkräfte.NRW)

II.2.14)

Zusätzliche Angaben
- Öffentlicher Bau
- Schulen und Kindergärten
- Berufsschulen
- Objekteigenschaft
- Neubauobjekt
59 - Hamm, Unna, Soest, Arnsberg
-
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

 

Einzelpositionen

 

Farbnebelabs,- Holzentstaubungsanlage
Allgemeine Projektbeschreibung
Technische Vorbemerkungen
VOB Teil C - DIN 18 379 Raumlufttechnische Anlagen, Ausgabe September 2019
1 Farbnebelabs,- Holzentstaubungsanlage
1. 1 Entstaubungsanlage Holzwerkstatt
1. 1. 1 Zentrale Ab- / Umluftanlage mit Filter
1. 1. 1. 10 Vacuum-Entstauber mit untergebauter Brikettierpresse und Frequenzumrichter 1,000 Stck
1. 1. 1. 20 Leistungsregelung für Vacuumobil-Entstauber 1,000 Stck
1. 1. 1. 30 Sicherheitszubehör 1,000 Stck
1. 1. 1. 40 Brikett-Transportrohr bis 10m 1,000 Stck
1. 1. 1. 50 Anlauf-/Schiebersteuerung bis 16 Maschinen 1,000 Stck
1. 1. 1. 60 Induktionsspulen 16,000 Stck
1. 1. 2 Maschinenanschlüsse
1. 1. 2. 10 Pneumatikschieber 120mm 230V 2,000 Stck
1. 1. 2. 20 Pneumatikschieber 140mm 230V 4,000 Stck
1. 1. 2. 30 Pneumatikschieber 160mm 230V 9,000 Stck
1. 1. 2. 40 Pneumatikschieber 180mm 230V 1,000 Stck
1. 1. 2. 50 PU M Absaugschlauch antistatisch | mittelschwer 80mm Länge 3m 2,000 Stck
1. 1. 2. 60 PU M Absaugschlauch antistatisch | mittelschwer 100mm Länge 3m 7,000 Stck
1. 1. 2. 70 PU M Absaugschlauch antistatisch | mittelschwer 120mm Länge 3m 6,000 Stck
1. 1. 2. 80 PU M Absaugschlauch antistatisch | mittelschwer 140mm Länge 3m 1,000 Stck
1. 1. 2. 90 PU M Absaugschlauch antistatisch | mittelschwer 160mm Länge 3m 1,000 Stck
1. 1. 3 Zentrales Kanalnetz Abluft Holzstaub
Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech,lämgsnaht, Maße DIN EN 1506, mit Stehbördel,
1. 1. 3. 10 Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, N 80mm 5,000 m
1. 1. 3. 20 Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, N 100mm 10,000 m
1. 1. 3. 30 Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, N 120mm 20,000 m
1. 1. 3. 40 Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, N 140mm 45,000 m
1. 1. 3. 50 Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, N 160mm 15,000 m
1. 1. 3. 60 Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, N 250mm 10,000 m
1. 1. 3. 70 Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, N 350mm 20,000 m
Segmente Bogen Luftleitg rund 90°Grad sendzimierverzinktem Stahlblech, H bis 4m, mit Flansch/ Stehbördel
1. 1. 3. 80 Segmente Bogen Luftleitg 90 Grad rund N 80mm 4,000 St
1. 1. 3. 90 Segmente Bogen Luftleitg 90 Grad rund N 100mm 6,000 St
1. 1. 3. 100 Segmente Bogen Luftleitg 90 Grad rund N 120mm 6,000 St
1. 1. 3. 110 Segmente Bogen Luftleitg 90 Grad rund N 140mm 10,000 St
1. 1. 3. 120 Segmente Bogen Luftleitg 90 Grad rund N 160mm 5,000 St
1. 1. 3. 130 Segmente Bogen Luftleitg 90 Grad rund N 250mm 1,000 St
1. 1. 3. 140 Segmente Bogen Luftleitg 90 Grad rund N 350mm 3,000 St
Segmente Bogen Luftleitg rund 20-45 Grad sendzimierverzinktem Stahlblech, H bis 4m, mit Flansch/ Stehbördel
1. 1. 3. 150 Segmente Bogen Luftleitg rund 20-45 Grad rund N 80mm 4,000 St
1. 1. 3. 160 Segmente Bogen Luftleitg rund 20-45 Grad rund N 100mm 6,000 St
1. 1. 3. 170 Segmente Bogen Luftleitg rund 20-45 Grad rund N 120mm 6,000 St
1. 1. 3. 180 Segmente Bogen Luftleitg rund 20-45 Grad rund N 140mm 20,000 St
1. 1. 3. 190 Segmente Bogen Luftleitg rund 20-45 Grad rund N 160mm 10,000 St
1. 1. 3. 200 Segmente Bogen Luftleitg rund 20-45 Grad rund N 250mm 1,000 St
1. 1. 3. 210 Segmente Bogen Luftleitg rund 20-45 Grad rund N 350mm 1,000 St
Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, stumpf, sendzimierverzinktem Stahlblech, symmetrisch H bis 4m, mit Stehbördel
1. 1. 3. 220 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 120-120-120 mm 1,000 St
1. 1. 3. 230 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 120-100-120 mm 1,000 St
1. 1. 3. 240 Abzweigreduziestück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 140-140-140 mm 1,000 St
1. 1. 3. 250 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 160-160-160 mm 1,000 St
1. 1. 3. 260 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 160-140-160 mm 1,000 St
1. 1. 3. 270 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 160-160-140 mm 1,000 St
1. 1. 3. 280 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 250-250-250 mm 1,000 St
1. 1. 3. 290 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 250-160-250 mm 1,000 St
1. 1. 3. 300 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 350-350-350 mm 2,000 St
1. 1. 3. 310 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 350-160-350 mm 4,000 St
1. 1. 3. 320 Abzweigreduzierstück Luftleitg rund 22,5-30 Grad, N 350-140-350 mm 8,000 St
Enddeckel Luftleitg rund Stahl verz bis 4m
1. 1. 3. 330 Enddeckel Luftleitg rund Stahl verz bis 4m N 160mm 1,000 St
1. 1. 3. 340 Enddeckel Luftleitg rund Stahl verz bis 4m N 250mm 1,000 St
1. 1. 3. 350 Enddeckel Luftleitg rund Stahl verz bis 4m N 350mm 2,000 St
Saugsamer fertigugng nach maß, für Luftleitung, rund, aus verzinktem Stahl, mit Stehbördel
1. 1. 3. 360 Saugsammer 2-Stutzen 140-120-100 mm 2,000 St
1. 1. 3. 370 Saugsammer 2-Stutzen 140-120-80 mm 1,000 St
1. 1. 3. 380 Saugsammer 2-Stutzen 140-100-60 mm 1,000 St
1. 1. 4 Zentrales Kanalnetz Zuluft Holzstaub
Vorbemerkungen für die Zu- und Abluftkanäle sowie Lüftungsrohre
1. 1. 4. 10 Lüftungskanäle L2 500 mm bis 1000mm 25,000 m²
1. 1. 4. 20 Lüftungskanäle als Formstück F2 bis 500 bis 1000mm 5,000 m²
1. 1. 4. 30 Luftgitter verz. Stahlblech B 825mm H 325mm Montage im rechteckigen Kanal 7,000 St
1. 1. 4. 40 Luftgitter verz. Stahlblech B 825mm H 325mm Montage im Runden Kanal 1,000 St
Wickelfalzrohr
1. 1. 4. 50 Wickelfalzrohr DN 315 15,000 m
1. 1. 4. 60 Wickelfalzrohr, Bogen DN 315 1,000 St
1. 1. 4. 70 Übergang Rechteck rund 550/350-D350 1,000 St
1. 2 Farbnebelabsauganlage Holz- und Malerhandwerk
1. 2. 1 Farbnebelabsaug- und Zuluftanlage
1. 2. 1. 10 Farbnebelabsaugwand , 2kWel, 5500m³/h, ca. 3,8m² 2,000 Stck
1. 2. 1. 20 Wasserwanne inkl. Gitterrost 2,000 Stck
1. 2. 1. 30 Satz Ersatzfilter 1 Stufe Kartonfilter 2,000 Stck
1. 2. 1. 40 Satz Ersatzfilter 2 Stufe Glasfaser-Filtermatte 2,000 Stck
1. 2. 1. 50 Zuluftfilter-Decke für 5500m³/h ,sendzimirverzinkter Stahkblech, sebstragender Rahmen 2,000 Stck
1. 2. 1. 60 Zuluftanlage, mit Nachheizregister, Filter ca.5500m³/h 2,000 Stck
1. 2. 2 Abluftkanalnetz
Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech,lämgsnaht, Maße DIN EN 1506, mit Stehbördel,
1. 2. 2. 10 Luftleitung, aus sendzimierverzinktem Stahlblech, N 350mm 25,000 m
Segmente Bogen Luftleitg rund 90°Grad sendzimierverzinktem Stahlblech, H bis 4m, mit Flansch/ Stehbördel
1. 2. 2. 20 Segmente Bogen Luftleitg 90 Grad rund N 350mm 10,000 St
Segmente Bogen Luftleitg rund 45°Grad sendzimierverzinktem Stahlblech, H bis 4m, mit Flansch/ Stehbördel
1. 2. 2. 30 Segmente Bogen Luftleitg 45 Grad rund N 350mm 10,000 St
Rohrschalldämpfer mit beidseitigem Flansch
1. 2. 2. 40 Rohrschalldämpfer 50/350/1000 2,000 St
Sonstige Bauteile
1. 2. 2. 50 Rückschlagklappe N 350 Stahl verz. Gehäuse Stahl verz. 2,000 St
1. 2. 2. 60 Dachdurchführung N450 , verz. Rohr mit angelöteter, verzinkter Stahlplatte 650x650mm 2,000 St
1. 2. 2. 70 Wasserkragen 350-500mm 2,000 St
1. 2. 2. 80 Deflektorhaube Stahl verz N 350 2,000 St
1. 2. 2. 90 Seilabspannung Dreipunkt für Fortluft, inkl Nachweisen 2,000 St
1. 2. 3 Zuluftkanalnetz
Vorbemerkungen für die Zu- und Abluftkanäle sowie Lüftungsrohre
1. 2. 3. 10 Lüftungskanäle L1 bis 500 10,000 m²
1. 2. 3. 20 Lüftungskanäle als Formstück F1 bis 500 15,000 m²
Brandschutzklappen, rechteckig, Federrücklaufmotor 24V mit Endlagenschalter AUF/ZU, Baulänge 375
1. 2. 3. 30 Brandschutzklappen, rechteckig, 500x450 2,000 St
Synth. Kautschuk-Dämmung von Luftkanälen
1. 2. 3. 40 synthetischer Kautschuk, Fort- und Außenluft an Rohren und Kanälen 5,000 m²
1. 2. 3. 50 Kulissenschalldämpfer rechteckig Druckdifferenz bis 50Pa Gehäuse Stahl verz Kulissenrahmen Stahl verz bis 1000/400/250 2,000 St
1. 2. 3. 60 Kulissenschalldämpfer rechteckig Druckdifferenz bis 50Pa Gehäuse Stahl verz Kulissenrahmen Stahl verz bis 1000/400/250 2,000 St
1. 2. 4 Schaltschrank und Verkabelung
1. 2. 4. 10 Schaltschrank und Verkabelung Farbnebelabsaug.- und Zuluftanlage 2,000 St
1. 3 Sonstiges
1. 3. 1 Sonstiges
1. 3. 1. 10 Revisionsunterlagen Lackieranlage 2,000 St
1. 3. 1. 20 Revisionsunterlagen Holzentstaubung 1,000 St
1. 3. 1. 30 Bezeichnungsschilder 18,000 St
1. 3. 1. 40 Anlagenschema Lackieranlage 2,000 St
1. 3. 1. 50 Anlagenschema Holzentstaubung 1,000 St
1. 3. 1. 60 Einregulierung und Einweisung des Bedienpersonals Lackieranlage 2,000 St
1. 3. 1. 70 Einregulierung und Einweisung des Bedienpersonals Holzentstaubung 1,000 St
1. 3. 1. 80 Fahrbares Standgerüst 1,000 psch
1. 3. 2 Profilstahlkonstruktion
Befestigung/Profilstahl
1. 3. 2. 10 Profilstahlkonstruktion 80,000 kg
1. 3. 2. 20 Profilstahlkonstruktion, Systemteile 80,000 kg
1. 3. 2. 30 Trapezhänger M8 40,000 St
1. 3. 2. 40 Trapezhänger M10 40,000 St
1. 3. 3 Stundenlohnarbeiten
Stundenlohnarbeiten
1. 3. 3. 10 Obermonteurstunden 10,000 h
1. 3. 3. 20 Monteurstunden 10,000 h
1. 3. 3. 30 Hilfsmonteurstunden 10,000 h
1. 3. 3. 40 Lehrlingsstunden 10,000 h
1. 4 Baustelleneinrichtung
1. 4. 1 Baustellencontainer
Allgemeiner Hinweis Baustelleneinrichtung
1. 4. 1. 10 Baustellencontainer 1,000 psch
1. 4. 1. 20 Werkzeug- bzw. Materialcontainer 1,000 psch
1. 5 Wartung gemäß AMEV
1. 5. 1 Wartung gemäß AMEV
Hinweis zur Wartung
1. 5. 1. 10 Wartung, 1. Jahr 1,000 St/J
1. 5. 1. 20 Wartung, 2. Jahr 1,000 St/J
1. 5. 1. 30 Wartung, 3. Jahr 1,000 St/J
1. 5. 1. 40 Wartung, 4. Jahr 1,000 St/J
1. 5. 1. 50 Bereitschaftseinsatz zur Störmeldebeseitigung 1,000 St/J
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Bauportal, Bauausführung, TGA Technische Gebäudeausrüstung, RLT Raumlufttechnische Anlagen, Absauganlagen, Luftkanäle,Wickelfalzrohre, Zentrale Staubsauganlagen