Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Aschaffenburg, Hanau, Offenbach am Main, Miltenberg für Stadtentwicklungskonzepte und -planungen

Ausschreibung Los-ID 2038090

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Kernbereichsmanagement
Kernbereichsmanagement

II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Kernbereichsmanagement für das Städtebauförderprogramm Lebendige Zentren in Offenbach Bieber und Bürgel.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

79410000 Unternehmens- und Managementberatung

79416000 Öffentlichkeitsarbeit

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DE713 Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt

Hauptort der Ausführung:

Stadt Offenbach am Main, Ortskerne der Stadtteile Bieber und Bürgel

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Die Ortskerne der Offenbacher Stadtteile Bieber und Bürgel wurden 2019 als intrakommunale Kooperation in das hessische Städtebauförderprogramm Lebendige Zentren (vormals: Aktive Kernbereiche) aufgenommen.

Bieber und Bürgel sind mit ihrer historischen Bausubstanz und Siedlungsstrukturen Identitätsträger und attraktive Wohnstandorte. Allerdings wirken sich unmaßstäbliche, sanierungsbedürftige Gebäude sowie fehlende öffentliche Plätze ebenso negativ wie der Durchgangsverkehr und fehlende Parkraumkonzepte auf das Ortsbild und die Aufenthaltsqualität aus. Das sehr aktive Vereinsleben und vielfältige, private Engagement ist von Ausdünnung betroffen. Im gewachsenen Versorgungskern werden zunehmend Funktionsverluste und ein Rückgang der Funktionsvielfalt sichtbar.

Daher wurden im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK), welches zwischen Sommer 2020 und Frühjahr 2021 unter breiter Beteiligung lokaler Akteure erarbeitet wurde, folgende 5 Ziele formuliert:

(1) Sicherung und Stärkung der Versorgungskerne,

(2) Erhalt und Erlebbarmachung der historischen Strukturen sowie Attraktivierung des Ortsbilds,

(3) Förderung des privaten Engagements und des Zusammenlebens,

(4) Stärkung einer ortskernverträglichen Mobilität und

(5) Stärkung der Grünstrukturen.

Die Ziele wurden jeweils mit einer Vielzahl an baulich-investiven und weichen, nichtinvestiven Maßnahmen hinterlegt. Die Umsetzung - insb. der baulich-investiven Maßnahmen - und administrative Steuerung erfolgt in den nächsten 10 Jahren durch die Stadt Offenbach.

Zentrale Maßnahme ist das Kernbereichsmanagement. Es begleitet als Ansprechpartner den Umsetzungsprozess vor Ort und bearbeitet die Ziele des ISEKs. Zudem fungiert es als bisher fehlende Schnittstelle zwischen den beiden Ortskernen, der Verwaltung, dem noch zu installierenden Stadtteilarchitekten und den Ortskernen untereinander. Dabei bringt das Kernbereichsmanagement in einem kooperativen Ansatz unterschiedlichen Akteure sowie Vereine und Interessengruppen zusammen, beteiligt diese und aktiviert ihr vielfältiges Engagement für eine gemeinsame Mitwirkung an der Ortskernentwicklung. Dabei sollen Netzwerke innerhalb der Ortskerne entstehen, welche sich langfristig selbst tragen. Auch sollen Kooperationen zwischen den beiden Ortskernen geschaffen werden, um Erfahrungen auszutauschen und Synergien zu schaffen.

Das Aufgabenspektrum beinhaltet jedoch nicht nur Beteiligung, sondern umfasst auch die Mitwirkung bei der Erarbeitung von konzeptionellen Ansätzen und Planungen zur Bearbeitung der ISEK-Ziele. Weitere Aufgaben sind die Initiierung und Umsetzung von Projekten zusammen mit der lokalen Partnerschaft und Interessierten. Der Leistungsbeschreibung ist eine detaillierte Darstellung der Aufgaben zu entnehmen.

Die Leistungen des Kernbereichsmanagements sollen durch ein externes Büro erbracht werden. In erster Linie werden dabei Bieter mit Erfahrungen und Qualifikationen im städtebaulichen und -planerischen, architektonischen und/oder wirtschafts- und gewerbefördrenden Bereich angesprochen, da der Fokus des Förderprogramms auf dem Erhalt historischer Strukturen und der Stärkung des Ortsbilds sowie der Sicherung und Entwicklung der Versorgungskerne liegt.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium - Name: Qualifikation des Personals der Projektbearbeitung / Gewichtung: 20,00

Qualitätskriterium - Name: Gewährleistung der örtlichen Präsenz / Gewichtung: 10,00

Qualitätskriterium - Name: Vorschlag zur Ausgestaltung des Kernbereichsmanagements / Gewichtung: 35,00

Qualitätskriterium - Name: Nachhaltigkeitskriterien / Gewichtung: 5,00

Preis - Gewichtung: 30,00

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 15/09/2021

Ende: 14/09/2024

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

Die Zusammenarbeit kann um jeweils bis zu einem weiteren Jahr, längstens aber bis zum 31.12.2026, verlängert werden, wenn die Vertragsparteien dies schriftlich vereinbaren.

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

Der Bieter hat die genannten Eignungskriterien zu erfüllen und hierfür Eigenerklärungen abzugeben.
63 - Aschaffenburg, Hanau, Offenbach am Main, Miltenberg
Öffentlicher Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOL/A)
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Bauportal, Bauplanung, Architekten, Städtebau- und Stadtgestaltung, Stadtentwicklungskonzepte und -planungen