Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Heidelberg, Weinheim, Leimen für Gebäudeplanung und Raumbildender Ausbau

Ausschreibung Los-ID 1387103

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
Jetzt potentielle Bieter kontaktieren >>
Umbau „altes Schulhaus“ zur Schulkindbetreuung, Umbau Verwaltungsgebäude, Daumbergschule in Gorxheimertal-Trösel - Leistungen der Objektplanung
Leistungen der Objektplanung
Umbau „altes Schulhaus“ zur Schulkindbetreuung, Umbau Verwaltungsgebäude, Daumbergschule in Gorxheimertal-Trösel
Leistungen der Objektplanung gemäß HOAI 2013, §§ 33 ff., Lph 1 - 9, stufenweiser Abruf, zunächst bis einschließlich Lph. 2.

Die Daumbergschule in Gorxheimertal-Trösel ist eine Grundschule mit ca. 100 Schülern. Das eigentliche Schulhaus besteht aus einem 1986 sanierten Gebäude mit einer BGF von ca. 800 qm aus dem Jahr 1908. In 2000 wurde es um einen Anbau erweitert, dessen weitere Nutzung im Rahmern der Planung zu hinterfragen ist. Das Objekt „altes Schulhaus“ war zwischenzeitlich im Besitz der Gemeinde und wurde seinerzeit als Kindergarten genutzt. Bis auf das Dachgeschoss, welches in 2011 mit neuer Dachhaut und Dachbodendämmung versehen wurde, besteht kompletter Sanierungsbedarf.
Das in Teilen denkmalgeschützte Objekt (z.B. Eingangstür) soll bedarfsgerecht unter den Gesichtspunkten Barrierefreiheit, Energetik, Brandschutz und Denkmalschutz für eine Schulkindbetreuung mit einer neu zu konzipierenden Mensa saniert werden. Das aktuelle Raumprogramm ist entsprechend umzusetzen.
Teil des Auftragsgegenstands ist auch das separate Verwaltungsgebäude, in welchem Umbauten vorgesehen sind, um u.a. einen 2. Fluchtweg zu gewährleisten. Das Dach des Verwaltungsgebäudes ist ebenfalls Bestandteil der Sanierung. Darüber hinaus sind die Ergebnisse einer Schadstoff-Untersuchung, die vom Auftraggeber separat vergeben werden wird, in der Planung zu berücksichtigen. In diesem Teilobjekt sind somit die Aspekte Barrierefreiheit, Energetik, Brandschutz und Schadstoffe zu berücksichtigen.
Zum Thema Brandschutz wird vom Auftraggeber ein entsprechendes Gutachten separat in Auftrag gegeben.
Der erforderliche Gesamtinvestitionsbedarf Schulhaus und Verwaltungsgebäude wurde in einer Grobkostenschätzung auf ca. 2,35 Mio. Euro Brutto beziffert (Kostengruppen 300 - 700). Die Umsetzung „altes Schulhaus" soll im Jahr 2018 stattfinden, die Umsetzung Verwaltungsgebäude wird sich aufgrund der Schadstoff-Problematik ggf. erst bis ins Jahr 2019 hinein umsetzen lassen.

69 - Heidelberg, Weinheim, Leimen
Öffentlicher Auftraggeber
Interessenbekundungsverfahren
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

Bauportal, Bauplanung, Architekten, Gebäudeplanung und Raumbildender Ausbau