Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

 

 

Leistungsbeschreibung herunterladen

Abwasser-, Kanalarbeiten in der Region Münster, Rheine, Nordhorn, Coesfeld

Jetzt potentielle Auftragnehmer kontaktieren >>
Der Download ist Premium-Kunden möglich!

 

Diese Leistungsbeschreibung dient der Vorinformation für die Einzelpositionen.
Zur Teilnahme am Wettbewerb registrieren Sie sich bitte als Bieter und fordern die kompletten Vergabeunterlagen beim Auftraggeber an.
 

 

 

Einzelpositionen zum Projekt "48157 Münster Gewerk B1: Bau- und Stahlbetonarbeiten ".

die Positionen als PDF speichern >>>
B1: Bau- und Stahlbetonarbeiten
Beschreibung der Baumaßnahme
II. Die geplanten Baumaßnahmen bestehen im Wesentlichen aus
III. Sonstiges
1 Baustelleneinrichtung
1. 1 Baustelleneinrichtung
1. 1. 10 Geräte, Werkzeuge und sonstige Betriebsmittel, die zur 1 psch
1. 1. 20 Baustelle von allen Geräten, Anlagen, Einrichtungen und 1 psch
1. 1. 30 Für das Aufstellen und das Abbauen einer mobilen 1 Stck
1. 1. 40 Unterhaltung der genannten Toilettenkabine. Die Unterhaltung 10 Wo
2 Vorbereitende Maßnahmen
2. 1 Erdarbeiten
2. 1. 10 Boden liefern und profilgerecht einbauen 100 m3
2. 1. 20 Oberboden (Bodenklasse 1), ggfs. einschließlich Grasnarbe 70 m3
2. 1. 30 Oberboden (Bodenklasse 1) wie vor beschrieben in einer 30 m3
2. 1. 40 Gelagerten Oberboden (DIN 18300 - Klasse 1) der Pos. 2.1.20 70 m3
2. 1. 50 Einplanierte Mutterbodenflächen fräsen und mit einer 500 m2
2. 2 Baureifmachung
2. 2. 10 Rechteckpflaster, einschließlich gepflasterte Rinne, sowie 20 m2
2. 2. 20 Rechteckpflaster sowie Verbundsteinpflaster in 40 m2
2. 2. 30 Tiefbordsteine 8/25/50 cm bzw. 100 cm, einschließlich 60 m
2. 2. 40 Schotterunterbau unterhalb der Pos. 2.2.10 und 2.2.20 in 60 m2
2. 2. 50 Gehwegplatten in den Abmessungen 30 x 30 x 5 cm in 20 m2
2. 2. 60 Gehwegplatten, b x d x h = 30 x 30 x 5 cm wie vor 10 m2
2. 2. 70 Hochbordsteine 15/30/50 cm bzw. 100 cm, einschließlich 12 m
2. 2. 80 Rasenbordsteine 5/25/50 cm bzw. 100 cm wie in Pos. 2.2.10 10 m
2. 2. 90 1-reihige Rinne aus Pflastersteinen 16/16/14 cm 6 m
2. 2. 100 Provisorischer Bauzaun - zur Sicherung der Baustelle und des 50 m
2. 2. 110 Rammsondierungen mit leichter Rammsonde (Künzelstab) zur 5 m
2. 2. 120 Plattendruckversuche gemäß ZTVE auf Anweisung der Bauleitung 2 Stck
2. 2. 130 Bituminöse Befestigung aufnehmen (Rohrgrabentrasse) 28 m2
2. 2. 140 Bituminöse Befestigung gradlinig schneiden. Dicke der 28 m
2. 2. 150 Deckschicht schälen oder fräsen und reinigen, anfallendes 14 m2
2. 2. 160 Vorhandene Schottertragschicht (Grobschotter, Körnung bis 28 m2
2. 2. 170 Vorhandene Abwasserdruckrohrleitungen aus PVC/PE-HD DN 200 5 m
2. 2. 180 Rückbau und Abbruch eines vorhandenen Brunnenschachtes, 1 Stck
3 Spülschacht
3. 1 Baugrube
3. 1. 10 Baugrubenverbau nach Wahl des AN für die Herstellung eines 1 Stck
3. 1. 20 Wasserhaltung bzw. Trockenhaltung der Baugrube (offene 1 Stck
3. 1. 30 Boden nach DIN 18300 der Bodenklasse 2 - 3 innerhalb des 15 m3
3. 1. 40 Boden wie in Pos. 3.1.30 beschrieben lösen, ausheben, laden 15 m3
3. 1. 50 Lehmfreien Füllsand zur Auffüllung des Baugeländes bis 15 m3
3. 1. 60 Feinplanum und Nachverdichtung der waagerechten Sohlflächen 7 m2
3. 1. 70 Schottertragschicht gem. ZTV-SoB-StB herstellen unterhalb 3 m3
3. 1. 80 Feinplanum und Nachverdichtung wie in Pos. 3.1.60 7 m2
3. 1. 90 Plattendruckversuche gem. ZTVE auf Anweisung der Bauleitung 1 Stck
3. 2 Betonbauarbeiten
3. 2. 10 Erdungsband aus V4A-Flacheisen 30 x 3,5 mm, liefern, in der 15 m
3. 2. 20 Erdungsfestpunkt zum Anschluss an die Fundamenterder, 2 Stck
3. 2. 30 Beton der Mindestdruckfestigkeitsklasse C 16/20, 6 m2
3. 2. 40 PE-Folie, d = 0,5 mm, liefern und auf die vorgenannten 6 m2
3. 2. 50 Ortbeton der Bodenplatte, Untergrund waagerecht, obere 1,500 m3
3. 2. 60 Ortbeton der senkrechten Schachtwände, obere Betonfläche 5 m3
3. 2. 70 Ortbeton der waagerechten Deckenplatte, Untergrund 1,500 m3
3. 2. 80 Aussparung L x B = 0,80 x 0,80 m in der vorgenannten 1 Stck
3. 2. 90 Betonstahl B 500 A nach statischen Erfordernissen, bis 0,500 t
3. 2. 100 Betonstahl B 500 A, wie vor, jedoch Stahldurchmesser größer 0,500 t
3. 2. 110 Baustahlgewebe, Lagermatten B 500 A nach DIN 448-4 0,500 t
3. 2. 120 Kombinationsarbeitsfugenband, KAB 150 aus 10 m
3. 2. 130 Randschalung der Bodenplatte ohne Anforderung, einhäuptig, 3 m2
3. 2. 140 Schalung der Schachtwände, Schalungshaut geeignet für 38 m2
3. 2. 150 Schalung der Deckenplatten als Rundschalung, Schalungshöhe 3 m2
3. 2. 160 Schalung der Deckenplatten, einhäuptig, Schalungshaut 2,500 m2
3. 3 Betoneinbauteile
3. 3. 10 Asbestfreies Faserzementfutterrohr für ein Edelstahlrohr DN 1 Stck
3. 3. 20 Asbestfreies Faserzementfutterrohr für PP KG 2000-Rohr DN 1 Stck
3. 3. 30 FF-Stück (Flanschstück) DN 200 mm (219,1 x 2,6 mm) Edelstahl 3 Stck
3. 3. 40 Belüftungsrohr, aus V4A-Stahl DN 150 mm (168,3 x 2,6 mm) in 1 Stck
3. 4 Schlosserarbeiten
3. 4. 10 Ortsfeste, einzügige Einstiegsleiter aus V4A-Edelstahl, 1 Stck
3. 4. 20 Versenkbare Einsteighilfe Durchmesser 48 mm.Vollständig aus 1 Stck
3. 4. 30 Stahlentlüftungshauben 225 mm aus einem ca. 0,30 m langen 1 Stck
3. 4. 40 Regensichere Schachtabdeckung, vollständig aus Edelstahl, 1 Stck
3. 4. 50 Längsnaht-schutzgasgeschweißte Rohre nach DIN 17455, DN 200 3 lfdm
3. 4. 60 V4A-Stahlrohrbogen, 3 S, DN 200 mm, 90°, sonst wie unter der 2 Stck
3. 4. 70 V4A-Stahlrohrbogen, 3 S, DN 200 mm, 45°, sonst wie unter der 2 Stck
3. 4. 80 Glattflansche DN 200 mm, d1 = 219,1 mm, DIN DN 1092-1, eine 12 Stck
3. 4. 90 V4A-Stahl Sattelstutzen DN 200 mm als Dohm einschließlich 2 Stck
3. 4. 100 Blindflansch DN 200 mm, sonst wie vor. 1 Stck
3. 4. 110 Pass- und Ausbaustück DN 200 mm, PN 10, nicht feststellbar, 2 Stck
3. 4. 120 Absperrschieber DN 200 mm, PN 10, kurze Baulänge zum 2 Stck
4 Sohlplatte Lagerbehälter
4. 1 Erdarbeiten
4. 1. 10 Boden nach DIN 18300 der Bodenklasse 2 - 3 im Bereich der 70 m3
4. 1. 20 Boden liefern und profilgerecht einbauen 30 m3
4. 1. 30 Feinplanum und Nachverdichtung der waagerechten Sohlflächen 65 m2
4. 1. 40 Boden liefern und profilgerecht einbauen 40 m3
4. 2 Rohrleitung unterhalb der Sohle
4. 2. 10 Rohrgraben innerhalb der Baugrubensohle und im 30 m
4. 2. 20 PE-HD Kabelschutzleerrohr geeignet zum Einziehen von Kabeln; 20 m
4. 2. 30 Rohrbogen für Kabelschutzleerrohre, geeignet zum Einziehen 18 Stck
4. 2. 40 PE-HD Kabelschutzleerrohr wie in Pos. 4.2.20 beschrieben 10 m
4. 2. 50 Rohrbogen für Kabelschutzleerrohre wie vor beschrieben, 3 Stck
4. 2. 60 Verzinkter Zugdraht 2 mm als Zulage in unterschiedlichen 30 m
4. 2. 70 Leerrohr für Dosierleitung aus Polyethylen hart (PE-HD), PE 10 m
4. 2. 80 PE-Rohrbogen DN 100 mm, 30°, als nahtloser Rohrbogen, 9 Stck
4. 3 Betonarbeiten
4. 3. 10 Erdungsband aus V4A-Flacheisen 30 x 3,5 mm, in der 40 m
4. 3. 20 Erdungsfestpunkt zum Anschluss an die Fundamenterder 2 Stck
4. 3. 30 Beton der Mindestdruckfestigkeitsklasse C16/20, entspricht 20 m2
4. 3. 40 Sauberkeitsschicht wie vor, jedoch als Unterlage für die 40 m2
4. 3. 50 Zweilagige PE-Folie, 2 x d = 0,5 mm, auf der 40 m2
4. 3. 60 Ortbeton der Streifenfundamente, Untergrund waagerecht, 9 m3
4. 3. 70 Ortbeton der Bodenplatte, Untergrund waagerecht, obere 12 m3
4. 3. 80 Betonstahl B 500 A nach statischen Erfordernissen, bis 0,500 t
4. 3. 90 Betonstahl B 500 A, wie vor, jedoch Stahldurchmesser größer 0,500 t
4. 3. 100 Baustahlgewebe, Lagermatten B 500 A entsprechend den 2 t
4. 3. 110 Oberflächen der waagerechten Betonsohle nach genügender 48 m2
4. 3. 120 Schalung der Streifenfundamente ohne Anforderung, 44 m2
4. 3. 130 Randschalung der Bodenplatte, einhäuptig, Schalungshaut 7 m2
5 Umbauarbeiten im vorhandenen Schlammeindickgebäude
5. 1 Abbrucharbeiten
5. 1. 10 Vorhandenen Fliesenbelag bestehend aus Klinkerplatten, d = 6 m2
5. 1. 20 Geradliniges, senkrechtes Schneiden der Stahlbetonsohlen C 8 m2
5. 1. 30 Sägeschnitte und Bohrungen von Stahleinlagen > 14 mm, sonst 50 cm2
5. 1. 40 Kernbohrungen im Durchmesser von 150 mm mittels eines 6 Stck
5. 1. 50 Zuvor geschnittene Stahlbetonsohle in dem vorhandenen 1 Stck
5. 1. 60 Bodenaushub im Bereich der vorgenannten Sohlaussparung bis 4 m3
5. 1. 70 Bodenaushub für das Kopfloch auf der Außenseite des 4 m3
5. 2 Betonarbeiten
5. 2. 10 Beton der Mindestdruckfestigkeitsklasse C16/20, entspricht 4,500 m2
5. 2. 20 Ortbeton der waagerechten Bodenplatte d = 25 cm des neuen 1,300 m3
5. 2. 30 Ortbeton der senkrechten Schachtwände, Untergrund 1,750 m3
5. 2. 40 Betonstahl B 500 A nach statischen Erfordernissen, bis 0,300 t
5. 2. 50 Elastisches wasserquellfähiges Dichtungsband aus 12 m
5. 2. 60 Nachträglichen Bewehrungsanschluss bzw. Wandanschlussanker 35 Stck
5. 2. 70 Kombinationsarbeitsfugenband, KAB 150 aus 12 m
5. 3 Verschiedenes
5. 3. 10 Kernbohrungen im Durchmesser von 200 mm in den senkrechten 3 Stck
5. 3. 20 Kernbohrungen in den senkrechten Streifenfundamenten d = 2 Stck
5. 3. 30 Kernbohrungen in den senkrechten Streifenfundamenten d = 2 Stck
5. 3. 40 Abdichtung einer Wanddurchführung (Pos. 5.3.10) für ein 3 Stck
5. 3. 50 Abdichtung einer Wanddurchführung (Pos. 5.3.20) wie vor 2 Stck
5. 3. 60 Abdichtung einer Wanddurchführung (Pos. 5.3.30) wie vor 2 Stck
5. 3. 70 Längsnaht-schutzgasgeschweißte, kalibrierte Rohre nach DIN 3 m
5. 3. 80 Vorschweißflansch DN 200 mm aus V4A-Stahl, PN 10 gebohrt, 4 Stck
5. 3. 90 Erdverlegte Stahlrohrleitungen (219,1 x 2,6 mm) mit einer 2 m
5. 3. 100 V4A-Stahlrohrbogen DN 200 mm, 3 S, 90° mit den vorgenannten 2 Stck
5. 3. 110 Edelstahl-Winkelzargen aus V4A-Stahl Werkstoff Nr. 1.4571 in 8 m
5. 3. 120 Bodenbelag aus Klinkerplatten 200/100/20 mm, Farbe rot, 3 m2
5. 3. 130 Vorhandenen Bodenfliesenbelag im Schlammeindickgebäude gegen 75 m2
5. 3. 140 GFK-Gitterroste, mehrteilig, Rutschhemmung (R 13) nach BGR 3 m2
6 Verbindende Leitungen
6. 1 Rohrgräben
6. 1. 10 Rohrgraben gemessen von Schachtmitte bis Schachtmitte bzw. 20 m
6. 1. 20 Rohrgraben wie vor, jedoch in einer mittleren Tiefe von 1,01 50 m
6. 1. 30 Rohrgraben wie vor, jedoch in einer mittleren Tiefe von 1,26 15 m
6. 1. 40 Rohrgraben wie vor, jedoch in einer mittleren Tiefe von 1,51 5 m
6. 1. 50 Rohrgraben wie vor beschrieben, jedoch für die Verlegung von 5 m
6. 1. 60 Rohrgraben wie vor beschrieben herstellen, jedoch für die 10 m
6. 1. 70 Rohrgraben wie vor beschrieben herstellen, jedoch für die 5 m
6. 1. 80 Rohrgraben wie vor beschrieben, jedoch für die Verlegung von 5 m
6. 1. 90 Rohrgraben wie vor beschrieben, jedoch für die Verlegung von 20 m
6. 1. 100 Rohrgraben wie vor beschrieben, jedoch für die Verlegung von 5 m
6. 1. 110 Rohrgraben wie vor beschrieben, jedoch für die Verlegung von 5 m
6. 1. 120 Rohrgraben wie vor beschrieben, jedoch für die Verlegung von 20 m
6. 1. 130 Rohrgraben wie vor beschrieben, jedoch für die Verlegung von 5 m
6. 1. 140 Querschläge in Längen bis 2,00 und Tiefen bis 1,25 m zur 6 Stck
6. 1. 150 Boden liefern und profilgerecht einbauen 10 m3
6. 1. 160 Nicht zum Verfüllen der Rohrgräben geeigneter Bodenaushub, 10 m3
6. 1. 170 Wasserhaltung bzw. Trockenhaltung der vorgenannten 150 m
6. 1. 180 Wasserhaltung bzw. Trockenhaltung der vorgenannten 40 m
6. 2 PE-HD-Rohre
6. 2. 10 Druckrohre aus Polyethylen hart (PE-HD), PE 100, SDR 17, DN 60 m
6. 2. 20 PE-Rohrbogen DN 200 mm, 90°, als nahtloser Rohrbogen, 1 Stck
6. 2. 30 PE-Rohrbogen DN 200 mm wie vor, jedoch 60°, als Zulage zu 1 Stck
6. 2. 40 PE-Rohrbogen DN 200 mm wie vor, jedoch 45°, als Zulage zu 6 Stck
6. 2. 50 Wie vor, jedoch 30°. 2 Stck
6. 2. 60 PE-HD-Heizwendelmuffen (Elektro-Schweißmuffe) DN 200 mm für 4 Stck
6. 2. 70 PE-HD-Vorschweißbunde DN 200 mm, einschließlich 5 Stck
6. 2. 80 Druckrohre aus Polyethylen hart (PE-HD), PE 100, SDR 17, DN 100 m
6. 2. 90 PE-Rohrbogen DN 100 mm, 45°, als nahtloser Rohrbogen, 2 Stck
6. 2. 100 PE-Rohrbogen DN 100 mm wie vor, jedoch 30°, als Zulage zu 25 Stck
6. 2. 110 PE-HD-Heizwendelmuffen (Elektro-Schweißmuffe) DN 100 mm für 8 Stck
6. 2. 120 PE-HD-Vorschweißbunde DN 100 mm, einschließlich 4 Stck
6. 2. 130 PE-HD-Druckrohre für Abwasser, PE 100, wie in Pos. 6.2.10 30 m
6. 2. 140 PE-HD-Rohrbogen DN 32 mm, 45°, SDR 17 als Zulage zu Pos. 2 Stck
6. 2. 150 PE-HD-Rohrbogen DN 32 mm, wie vor beschrieben, jedoch 30°. 1 Stck
6. 2. 160 PE-HD-Vorschweißbund einschließlich Losflansche, PN 10 2 Stck
6. 3 Kabelleerrohr
6. 3. 10 PE-HD Kabelschutzleerrohre geeignet zum Einziehen von 115 m
6. 3. 20 Doppelsteckmuffe für Kabelschutzleerrohre, Ausführung 8 Stck
6. 3. 30 Rohrbogen für Kabelschutzleerrohre; geeignet zum Einziehen 8 Stck
6. 3. 40 Rohrbogen wie vor, jedoch 11 - 25°. 4 Stck
6. 3. 50 Verzinkter Zugdraht 2 mm als Zulage in unterschiedlichen 115 m
6. 3. 60 Verlegung Trassenband in vorgenanntem Rohrgraben in einem 115 m
6. 3. 70 Bauwerkseinführungen in vorhandene Schächte mittels 2 Stck
6. 3. 80 PE-HD Kabelschutzleerrohre wie in Pos. 6.3.10 beschrieben 60 m
6. 3. 90 Doppelsteckmuffe für Kabelschutzleerrohre wie in Pos. 6.3.20 8 Stck
6. 3. 100 Rohrbogen für Kabelschutzleerrohre wie in Pos. 6.3.30 8 Stck
6. 3. 110 Verzinkter Zugdraht 2 mm als Zulage in unterschiedlichen 60 m
6. 3. 120 Verlegung Trassenband in vorgenanntem Rohrgraben in einem 60 m
6. 4 Druckprüfung
6. 4. 10 Druckprüfung der PE-HD-Rohre DN 200 nach DVGW-Arbeitsblatt W 60 m
6. 4. 20 Druckprüfung wie vor, jedoch für PE-Rohre DN 100 (Rohr-Pos. 100 m
6. 4. 30 Druckprüfung wie vor, jedoch für PE-HD-Rohre DN 32 30 m
6. 4. 40 PE-Druckrohrleitungen DN 100 bis DN 200 nach Fertigstellung 160 m
6. 5 Verschiedenes
6. 5. 10 Außen kunststoffbeschichteten Beta-Ovalschieber DN 200, aus 1 Stck
6. 5. 20 Kernbohrungen im Durchmesser von 300 mm in der senkrechten 1 Stck
6. 5. 30 Abdichtung einer Wanddurchführung (Pos. 6.5.20) für ein 1 Stck
6. 5. 40 Längsnaht-schutzgasgeschweißte, kalibrierte Rohre nach DIN 1 m
6. 5. 50 Vorschweißflansch DN 200 aus V4A-Stahl, PN 10 gebohrt, 1 Stck
6. 5. 60 Erdverlegte Stahlrohrleitungen (219,1 x 2,6 mm) mit einer 1 m
6. 5. 70 Kontrollschacht aus PE-HD-Material für die Dosierleitungen 8 Stck
6. 5. 80 Kabelzugschacht aus Stahlbetonfertigteilen C 35/45, DIN 2 Stck
7 Straßenbauarbeiten
7. 1 Straßenbauarbeiten
A) Tragschichten
7. 1. 10 Feinplanum der Fahrbahn, der Straßen, Wege und Wendeplätze 90 m2
7. 1. 20 Frostschutzmaterial nach ZTV SoB-StB für Straßen der 30 m3
7. 1. 30 Schottertragschicht nach ZTV SoB-StB/TL SoB-StB herstellen. 60 m2
7. 1. 40 Schottertragschicht nach ZTV SoB-StB/TL SoB-StB herstellen. 30 m2
B) Pflaster, Borde, Rinnen
7. 1. 50 Pflaster aus Betonpflastersteinen herstellen in Fahrbahnen. 20 m2
7. 1. 60 Pflaster aus lagernden Betonpflastersteinen der Pos. 2.2.20 40 m2
7. 1. 70 Pflasterung in Kleinflächen und Zwickel aus Granitsteinen 1 m2
7. 1. 80 Schnittfugen im Bereich des Betonsteinpflasters d = 8 bis 10 40 m
7. 1. 90 Bordsteine aus Beton setzen. Bordsteine nach DIN EN 1340 60 m
7. 1. 100 Bordsteine der Pos. 7.1.90 als Zulage auf Passlängen 10 Stck
7. 1. 110 Bordsteine aus Beton setzen. Bordsteine DIN EN 1340 Qualität 12 m
7. 1. 120 Bordsteine der Position 7.1.110 auf Passlängen schneiden, 4 Stck
7. 1. 130 Pflasterstreifen herstellen, einschließlich der ggf. hierfür 6 m
7. 1. 140 Pflasterstreifen (Rinne) herstellen, einschließlich der ggf. 6 m
7. 1. 150 Bituminöse Tragschicht nach ZTV Asphalt-StB07 und TL Asphalt 28 m2
7. 1. 160 Haftkleber nach den "Technischen Lieferbedingungen für 28 m2
7. 1. 170 Asphaltbinder nach ZTV Asphalt - StB07 und TL Asphalt - 28 m2
7. 1. 180 Haftkleber nach den "Technischen Lieferbedingungen für 42 m2
7. 1. 190 Asphaltbeton AC 11 DS nach ZTV Asphalt-StB 07 und TL Asphalt 42 m2
7. 1. 200 Asphaltbeton 0/11 wie in Pos. 7.1.190 beschrieben, jedoch 5 t
7. 1. 210 Fugen in der Dicke der bituminösen Deckschicht mit 30 m
8 Verschiedenes
8. 1 Stundenlohnarbeiten
8. 1. 10 Facharbeiterstunden einschließlich aller Zuschläge zum 20 h
8. 1. 20 Bauhelferstunden einschließlich aller Zuschläge zum 10 h
8. 1. 30 40 t Kran-Einsatz mit Bedienungspersonal, einschließlich 5 h
8. 1. 40 Hydraulikbagger-Einsatz mit ca. 1,2 m³ Korbinhalt mit 5 h
8. 1. 50 LKW-Einsatz mit ca. 10 t Nutzlast, Allrad Dreiseitenkipper 5 h
8. 1. 60 Kompressor-Einsatz mit Abbauhammer ohne Bedienungspersonal, 5 h
8. 1. 70 Schweißgerät-Einsatz einschließlich Schweißmaterial ohne 5 h
8. 1. 80 Rüttler-Einsatz z.B. AT 5000 ohne Bedienungskosten, jedoch 5 h
8. 2 Sonstiges
8. 2. 10 Beton C 12/15 liefern und gemäß Anweisung der Bauleitung 3 m3
8. 2. 20 Kalksandsteine 2 DF, KSL 1,6/150 liefern und abladen. 50 Stck
8. 2. 30 Wasserbauklinker, Vollziegel Mz 350 liefern und abladen. 50 Stck
8. 2. 40 Zement HOZ 35 L mit einem Gewicht von 25 kg/Sack liefern, 5 Stck
8. 2. 50 Hydraulischer Kalk nach DIN 1060 mit 40 kg Gewicht je Sack 5 Stck
8. 2. 60 Füllsand mind. U 3 liefern und abkippen, jedoch ohne Einbau 3 m3
8. 2. 70 Kernbohrungen mittels eines Betonbohrgerätes in einer 25 cm 2 Stck
8. 2. 80 Für das Anfertigen der Bestandszeichnungen in 4-facher 1 Stck

Suchen Sie jetzt nach Ihren Leistungen, Produkten und Dienstleistungen in allen Projekten.

 

Teilleistung:
<= hier Ihre Teilleistung eintragen