Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt Rahmenvereinbarung Infrastrukturleistungen an BOS-Funkstandorten des Landes NRW in Duisburg

Referenz / Projekt der Firma FUCHS Europoles GmbH im Bereich BOS Funksysteme

47059  Duisburg
DE: Deutschland Standortinformation:

II.1.4)Kurze Beschreibung: Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit 2 Auftragnehmern über Planungsleistungen und Arbeiten für den Umbau, Neubau und Rückbau von Basisstationen, Richtfunknachrüstungen und Funkanbindungen von Dienstliegenschaften der Polizei NRW mit einer Festlaufzeit von 2 Jahren. Die Rahmenvereinbarung verlängert sich „höchstens 2-mal“ um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht 6 Monate vor Ablauf durch den Auftraggeber schriftlich gegenüber dem Auftragnehmer gekündigt wird. II.2)Beschreibung II.2.1)Bezeichnung des Auftrags: II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s) 71240000 71320000 45000000 45200000 45231600 II.2.3)Erfüllungsort NUTS-Code: DEA Hauptort der Ausführung: NRW II.2.4)Beschreibung der Beschaffung: Zurzeit wird in Deutschland ein flächendeckendes Funknetz auf der Basis des Tetra-Standards aufgebaut, das von den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) wie Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, Zoll, Hilfsorganisationen und dem technischen Hilfswerk genutzt wird. Dem Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW (LZPD NRW) obliegt im Land Nordrhein-Westfalen die Aufgabe der technischen Einführung des Digitalfunks für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Hierzu wurden Basisstationen im gesamten Land NRW errichtet, die Verbindung von Infrastruktur (Basisstationen, Leitstellen, Vermittlungsstellen pp.) erfolgt in NRW nach Möglichkeit per Richtfunk (RF). Nachdem der initiale Netzaufbau weitestgehend abgeschlossen ist, sind zum einen vorhandene Funkstationen für die geplante Netzverdichtung nachzurüsten und weitere Basisstationsstandorte und Repeater zu errichten. Die Anbindung von diversen Liegenschaften per Richtfunk an das Digitalfunknetz ist geplant. Die Infrastrukturarbeiten für die Richtfunknachrüstung müssen durchgeführt werden, Dienstliegenschaften der Polizei NRW müssen mit Antennenanlagen für die Funkstandards TETRA, LTE und in einigen Fällen für GPS oder DCF77 ausgestattet oder optimiert werden. Zu den Dienstliegenschaften gehören Leitstellen, Polizei- und Kriminalwachen sowie weitere Gebäude mit Bediensteten der Polizei. Der Auftraggeber beabsichtigt, mit 2 Auftragnehmern eine Rahmenvereinbarung über Infrastrukturleistungen an BOS-Funkstandorten in NRW abzuschließen. Die Einzelabrufe können Neubau- Rückbau, Umbau- und Erweiterungsbaumaßnahmen beinhalten. Sie umfassen auch Planungsleistungen. Es kann an bestimmten Funkstandorten möglich sein, dass nur Teilleistungen benötigt und beauftragt werden. II.2.5)Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6)Geschätzter Wert II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 24 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Die Rahmenvereinbarung verlängert sich „höchstens 2-mal“ um jeweils ein weiteres Jahr, wenn sie nicht 6 Monate vor Ablauf durch den Auftraggeber schriftlich gegenüber dem Auftragnehmer gekündigt wird. II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11)Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14)Zusätzliche Angaben

Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg

23.07.2019

Polizeiwachen

6 559 199.00 EUR

Bauportal, Bauausführung, TGA Technische Gebäudeausrüstung, Elektrotechnik, Starkstrom-, Schwachstromtechnik, Fernmeldeanlagen (Telefon, Funk), Leitstellentechnik, Funksysteme, BOS Funksysteme

Weitere Produkte/Leistungen der Firma