Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt Rahmenvertrag über Dienstkleidung in München

Referenz / Projekt der Firma TEXPORT Handels GmbH im Bereich Sonstige Arbeitsschutzbekleidung

80636  München
DE: Deutschland Standortinformation:

II.2)Beschreibung II.2.1)Bezeichnung des Auftrags: Wetterschutzjacken für Damen und Herren (Position 1), Softshelljacken für Damen und Herren (Position 2) Los-Nr.: 1 II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s) 18110000 II.2.3)Erfüllungsort NUTS-Code: DE212 II.2.4)Beschreibung der Beschaffung: Los 1: Beschaffung von Wetterschutzjacken für Damen und Herren, 1 400 Stück (Position 1) und Softshelljacken für Damen und Herren, 8 900 Stück (Position 2). Die in dieser Ausschreibung enthaltenen Schnittdaten unterliegen der Geheimhaltung und dem Gebrauchsmusterschutz/Designschutz des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA). Allgemeine Anforderungen: — Rechtlichen Vorgaben an Feuerwehrschutzkleidung wie Hygiene und Normen in der jeweils gültigen Version sowie der Stand der Technik, — Die Dienstkleidung muss maximale Funktionalität und Tragekomfort mit hoher Robustheit vereinen, — Die Dienstkleidung ist nach neuestem Stand der Technik in Bezug auf Ergonomie, Sicherheit und Robustheit auszuführen. Anforderungen an Nachhaltigkeit: Verbindliche Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen und Öko-Tex Standard 100. Schnittdaten: Die zur Herstellung der Musterteile benötigten Schnittdaten werden nach Abgabe einer Vertraulichkeitserklärung im AAMA-Format zur Verfügung gestellt. Die Schnittdaten unterliegen der Geheimhaltung und dem Gebrauchsmusterschutz/Designschutz des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA). II.2.5)Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Leistungsbewertung (davon Schnittkonformität, Verarbeitung und Umsetzung 40 %, Passform, Maßhaltigkeit 20 %) / Gewichtung: 60 % Preis - Gewichtung: 40 % II.2.6)Geschätzter Wert II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/04/2019 Ende: 31/03/2023 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11)Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Die Auftraggeberin behält sich folgende Leistungsänderungen während der Vertragslaufzeit vor: (Teilweiser) Ersatz der unter Teil D angebotenen Leistungen durch neuere Produkte/Nachfolgeprodukte, welche im Zeitpunkt der Ausschreibung noch nicht angeboten wurden, falls es während der Vertragslaufzeit zu Neuerungen/Produktinnovationen kommt und die Neuerung/Produktinnovation mindestens ebenso wirtschaftlich ist. (Teilweiser) Ersatz der unter Teil D angebotenen Leistungen durch Alternativen, falls es während der Vertragslaufzeit zu erhöhtem Reklamationsaufwand oder Kundenunzufriedenheit kommt und die Alternative eine Senkung des Reklamationsaufwands bzw. eine Steigerung der Kundenzufriedenheit erwarten lässt. Ergänzende Leistungen zu den unter Teil D angebotenen Positionen, die thematisch zu den bisherigen Leistungen passen bzw. diese inhaltlich sinnvoll ergänzen, im Umfang von bis zu 25 % des ursprünglichen Auftragswerts. Beabsichtigt die Auftraggeberin eine der o. g. Leistungsänderungen, fordert sie die Auftragnehmerin bzw. den Auftragnehmer zur Abgabe eines entsprechenden Ergänzungs-/bzw. Alternativangebotes auf vertraglicher Basis dieser Rahmenvereinbarung auf. Die Auftragnehmerin bzw. der Auftragnehmer ist nicht zur Angebotsabgabe verpflichtet und kann ablehnen. Für die Auftraggeberin besteht keine Pflicht zu Leistungsänderungen. Ergänzungen oder Alternativen können auch am Markt durch Dritte beschafft werden. Bietet die Auftragnehmerin bzw. der Auftragnehmer die entsprechende Ergänzung/Alternative an, müssen die angebotenen Leistungen im Vergleich zum Markt ebenfalls wirtschaftlich sein (insbesondere Preis und Qualität) und die in diesem Vertrag festgelegten Anforderungen erfüllen. Die Auftraggeberin prüft diesbezüglich das Angebot. Die angebotenen Leistungen werden erst nach vorheriger schriftlicher Bestellung der Auftraggeberin Vertragsbestandteil. II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14)Zusätzliche Angaben II.2)Beschreibung II.2.1)Bezeichnung des Auftrags: Blousons für Damen und Herren (Position 1), Chinohosen für Damen und Herren (Position 2), Funktionshosen für Damen und Herren (Position 3) Los-Nr.: 2 II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s) 18110000 II.2.3)Erfüllungsort NUTS-Code: DE212 II.2.4)Beschreibung der Beschaffung: Los 2: Blousons für Damen und Herren, 3 200 Stück (Position 1), Chinohosen für Damen und Herren, 1200 Stück (Position 2), Funktionshosen für Damen und Herren, 5 200 Stück (Position 3) Die in dieser Ausschreibung enthaltenen Schnittdaten unterliegen der Geheimhaltung und dem Gebrauchsmusterschutz/Designschutz des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA). Allgemeine Anforderungen: — Rechtlichen Vorgaben an Feuerwehrschutzkleidung wie Hygiene und Normen in der jeweils gültigen Version sowie der Stand der Technik, — Die Dienstkleidung muss maximale Funktionalität und Tragekomfort mit hoher Robustheit vereinen, — Die Dienstkleidung ist nach neuestem Stand der Technik in Bezug auf Ergonomie, Sicherheit und Robustheit auszuführen. Anforderungen an Nachhaltigkeit: Verbindliche Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen und Öko-Tex Standard 100. Schnittdaten: Die zur Herstellung der Musterteile benötigten Schnittdaten werden nach Abgabe einer Vertraulichkeitserklärung im AAMA-Format zur Verfügung gestellt. Die Schnittdaten unterliegen der Geheimhaltung und dem Gebrauchsmusterschutz/Designschutz des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA). II.2.5)Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Leistungsbewertung (davon Schnittkonformität, Verarbeitung und Umsetzung 40 %, Passform, Maßhaltigkeit 20 %) / Gewichtung: 60 % Preis - Gewichtung: 40 % II.2.6)Geschätzter Wert II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/04/2019 Ende: 31/03/2023 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11)Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Die Auftraggeberin behält sich folgende Leistungsänderungen während der Vertragslaufzeit vor: (Teilweiser) Ersatz der unter Teil D angebotenen Leistungen durch neuere Produkte/Nachfolgeprodukte, welche im Zeitpunkt der Ausschreibung noch nicht angeboten wurden, falls es während der Vertragslaufzeit zu Neuerungen/Produktinnovationen kommt und die Neuerung/Produktinnovation mindestens ebenso wirtschaftlich ist. (Teilweiser) Ersatz der unter Teil D angebotenen Leistungen durch Alternativen, falls es während der Vertragslaufzeit zu erhöhtem Reklamationsaufwand oder Kundenunzufriedenheit kommt und die Alternative eine Senkung des Reklamationsaufwands bzw. eine Steigerung der Kundenzufriedenheit erwarten lässt. Ergänzende Leistungen zu den unter Teil D angebotenen Positionen, die thematisch zu den bisherigen Leistungen passen bzw. diese inhaltlich sinnvoll ergänzen, im Umfang von bis zu 25 % des ursprünglichen Auftragswerts. Beabsichtigt die Auftraggeberin eine der o. g. Leistungsänderungen, fordert sie die Auftragnehmerin bzw. den Auftragnehmer zur Abgabe eines entsprechenden Ergänzungs-/bzw. Alternativangebotes auf vertraglicher Basis dieser Rahmenvereinbarung auf. Die Auftragnehmerin bzw. der Auftragnehmer ist nicht zur Angebotsabgabe verpflichtet und kann ablehnen. Für die Auftraggeberin besteht keine Pflicht zu Leistungsänderungen. Ergänzungen oder Alternativen können auch am Markt durch Dritte beschafft werden. Bietet die Auftragnehmerin bzw. der Auftragnehmer die entsprechende Ergänzung/Alternative an, müssen die angebotenen Leistungen im Vergleich zum Markt ebenfalls wirtschaftlich sein (insbesondere Preis und Qualität) und die in diesem Vertrag festgelegten Anforderungen erfüllen. Die Auftraggeberin prüft diesbezüglich das Angebot. Die angebotenen Leistungen werden erst nach vorheriger schriftlicher Bestellung der Auftraggeberin Vertragsbestandteil. II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14)Zusätzliche Angaben II.2)Beschreibung II.2.1)Bezeichnung des Auftrags: Polo-Shirts Kurzarm (Position 1), Polo-Shirts Langarm (Position 2) Los-Nr.: 3 II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s) 18110000 II.2.3)Erfüllungsort NUTS-Code: DE212 II.2.4)Beschreibung der Beschaffung: Los 3: Beschaffung von Polo-Shirts Kurzarm, 9 250 Stück (Position 1), Polo-Shirts Langarm, 9 250 Stück (Position 2) Die in dieser Ausschreibung enthaltenen Schnittdaten unterliegen der Geheimhaltung und dem Gebrauchsmusterschutz/Designschutz des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA). Allgemeine Anforderungen: — Rechtlichen Vorgaben an Feuerwehrschutzkleidung wie Hygiene und Normen in der jeweils gültigen Version sowie der Stand der Technik, — Die Dienstkleidung muss maximale Funktionalität und Tragekomfort mit hoher Robustheit vereinen, — Die Dienstkleidung ist nach neuestem Stand der Technik in Bezug auf Ergonomie, Sicherheit und Robustheit auszuführen. Anforderungen an Nachhaltigkeit: Verbindliche Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen und Öko-Tex Standard 100. II.2.5)Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Leistungsbewertung (davon Schnittkonformität, Verarbeitung und Umsetzung 40 %, Passform, Maßhaltigkeit 20 %) / Gewichtung: 60 % Preis - Gewichtung: 40 % II.2.6)Geschätzter Wert II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/04/2019 Ende: 31/03/2023 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11)Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Die Auftraggeberin behält sich folgende Leistungsänderungen während der Vertragslaufzeit vor: (Teilweiser) Ersatz der unter Teil D angebotenen Leistungen durch neuere Produkte/Nachfolgeprodukte, welche im Zeitpunkt der Ausschreibung noch nicht angeboten wurden, falls es während der Vertragslaufzeit zu Neuerungen/Produktinnovationen kommt und die Neuerung/Produktinnovation mindestens ebenso wirtschaftlich ist. (Teilweiser) Ersatz der unter Teil D angebotenen Leistungen durch Alternativen, falls es während der Vertragslaufzeit zu erhöhtem Reklamationsaufwand oder Kundenunzufriedenheit kommt und die Alternative eine Senkung des Reklamationsaufwands bzw. eine Steigerung der Kundenzufriedenheit erwarten lässt. Ergänzende Leistungen zu den unter Teil D angebotenen Positionen, die thematisch zu den bisherigen Leistungen passen bzw. diese inhaltlich sinnvoll ergänzen, im Umfang von bis zu 25 % des ursprünglichen Auftragswerts. Beabsichtigt die Auftraggeberin eine der o. g. Leistungsänderungen, fordert sie die Auftragnehmerin bzw. den Auftragnehmer zur Abgabe eines entsprechenden Ergänzungs-/bzw. Alternativangebotes auf vertraglicher Basis dieser Rahmenvereinbarung auf. Die Auftragnehmerin bzw. der Auftragnehmer ist nicht zur Angebotsabgabe verpflichtet und kann ablehnen. Für die Auftraggeberin besteht keine Pflicht zu Leistungsänderungen. Ergänzungen oder Alternativen können auch am Markt durch Dritte beschafft werden. Bietet die Auftragnehmerin bzw. der Auftragnehmer die entsprechende Ergänzung/Alternative an, müssen die angebotenen Leistungen im Vergleich zum Markt ebenfalls wirtschaftlich sein (insbesondere Preis und Qualität) und die in diesem Vertrag festgelegten Anforderungen erfüllen. Die Auftraggeberin prüft diesbezüglich das Angebot. Die angebotenen Leistungen werden erst nach vorheriger schriftlicher Bestellung der Auftraggeberin Vertragsbestandteil. II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14)Zusätzliche Angaben

Landeshauptstadt München, Direktorium HA II, Vergabestelle 1, Abteilung 1/3, Birkerstraße 18 , 80636 München

04.06.2019

Rettungswachen, Feuerwachen
Feuerwachen

01.04.2019 - 31.03.2023

Schienenverkehrsportal, Bauportal, VOL Lieferleistungen, Infrastruktur Schienenverkehr, Bekleidungsgegenstände, Sonstige Dienstleistungen, Arbeitsschutzbekleidung, Sonstige Ausrüstungsgegenstände, Sportbekleidung, Uniformen und Uniformteile, Arbeitsschutz, Sonstige Arbeitsschutzbekleidung, Wetterschutzbekleidung, Arbeitsschutzbekleidung für Feuerwehren und Rettungsdienste

Weitere Referenz-Projekte der Firma






Weitere Produkte/Leistungen der Firma