Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt UW Wiebestraße, Betriebsfertiger Komplettaustausch der 10-kV-Schaltanlage verbunden mit einer Teilerneuerung der Schutztechnik und Anpassung der Stationsleittechnik und der Eigenbedarfsanlagen. in Berlin

Referenz / Projekt der Firma EMIS Electrics GmbH im Bereich Hochspannungsschaltanlagen

12435  Berlin
DE: Deutschland Standortinformation:

Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Betriebsfertige Erneuerung/Anpassung von Leit-, Schutztechnik und Eigenbedarf sowie Ersatz der 10-kV-Schaltanlage während des laufenden Betriebes der 110-kV- und 10-kV-Anlagen mit allen Übergangszuständen und Provisorien bis zur Demontage und Entsorgung der Altanlagen. (Die 10kV-Schaltanlage und die zu verwendenden Schutzrelais werden vom Auftraggeber beigestellt). Alle Hochbaumaßnahmen zur Aufstellung der neuen 10-kV-Schaltanlage inklusive der statischen Berechnung und Erstellung erforderlicher Durchbrüche für die Beschaltung der 10-kV-Schaltanlage.Betriebsfertige Verbindungen aller sekundären und primären Schnittstellen im Umspannwerk, sowie Prüfung, Inbetriebnahme und Dokumentation. Dazu gehören Gesamtprojektsteuerung, Planung, Konstruktion, Fertigung, Werksprüfung (Systemtest), Lieferung, Montage, Prüfung, Inbetriebnahme, Probebetrieb Gesamtsystem, Abnahme und Dokumentation. Ingenieurtechnische Bearbeitung der Schaltungstechnik mit Ruplan 4.72. Für den Projektablauf ist im Zuge der Angebotserstellung eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen. Sämtliche Leistungen erfolgen bei laufendem Betrieb des 110/10-kV Umspannwerkes, ohne Unterbrechung der Versorgung. Gesamtmenge bzw. -umfang: Erneuerung der Primärtechnik: — Ersatz der 10-kV-Schaltanlage mit einer durch den Auftraggeber beigestellten Anlage (Optional: Lieferung einer neuen 10-kV-SA ) mit 65 Feldern und Auswechselung der 10-kV-Trafosammelschienenverbindung gegen FIS. Anpassung der Leittechnik: Im UW Wiebestraße ist bereits eine Stationsleittechnik Fabr. Siemens im Einsatz, die entsprechend erweitert werden muss. Die Koordination und Schnittstellenbearbeitung liegt beim Auftragnehmer. — Die Leittechnikgeräte für die 10-kV Schaltanlage werden vom Auftraggeber beigestellt und sind vom Auftragnehmer betriebsfertig zu montieren. Erneuerung der Schutztechnik: — Distanzschutz mit Io-t- und Uo-t-Funktionalität und UMZ-Schutz für die Transformatoren 10-kV-Schaltanlage, — Aufbau und IBN kombinierter 10-kV-Schutzgeräte mit Steuerfunktion. — Schaffung von Übergangszuständen und Provisorien. Anpassung des Eigenbedarfs: — Bedingte Anpassungen am Eigenbedarf, durch den Austausch der 10-kV-Schaltanlage. Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Option 1: Leistungen wie im Teil Primärtechnik beschrieben, jedoch mit einer durch den Auftragnehmer gelieferten und montierten 10-kV-Mittelspannungsschaltanlage. Die Entscheidung zur Optionseinlösung wird spätestens mit der Vergabentscheidung getroffen. Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Tagen: 1 (ab Auftragsvergabe)

Vattenfall Europe Netzservice GmbH, Bramfelder Chaussee 130, 22177 Hamburg

19.05.2015

Stromversorgungsanlagen

01.01.2015 - 20.12.2017

Bauportal, Bauausführung, TGA Technische Gebäudeausrüstung, Elektrotechnik, Starkstrom-, Schwachstromtechnik, Hochspannungsschaltanlagen, Kabel und Leitungen, Installationsgeräte, Stromschienensysteme, Trafoanlagen

Weitere Referenz-Projekte der Firma

Weitere Produkte/Leistungen der Firma